STELLE INHALT BEREIT

Suchbegriff ...

Slide GAIA - DIE BEWEGUNG FÜR MEHR
UNABHÄNGIGKEIT UND FREIHEIT

Das Mobiltätszeitalter beginnt erst so richtig

Das 19. Jahrhundert war das Dampfzeitalter.

Das 20. Jahrhundert das von Benzin und Diesel. Und das 21. Jahrhundert wird als das Jahrhundert des Elektroautos eingehen. Nichts zeigt das deutlicher als die Turbulenzen in die traditionelle Autohersteller 2019 geraten sind. Lange hat es sich angekündigt, aber dieses Jahr mit Entlassungen( siehe dazu weiter unten einige Nachrichtenlinks im mitgesendeten Newsletter von Dr. Mario Herger)

Tesla beispielsweise ist mit 78 Milliarden Dollar an der Börse mehr wert als BMW, Daimler, GM oder Ford.
Waymo (= autonomes Fahren) wird mit 250 Milliarden Dollar bewertet – ohne noch einen signifkanten Umsatz zu machen. Und China schafft es, Automobilfabriken in weniger als einem Jahr hinzustellen.

QUELLE LESEN

Baden-Württemberg in der Wirtschaftskrise – Die Zündkerze als Grablicht
Jahrelang war Baden-Württemberg das Musterländle der deutschen Wirtschaft. Nun reißt die Krise der Autoindustrie die Region mit nach unten. Können sich die Betriebe berappeln, ehe es zu spät ist?

QUELLE LESEN

10 Jahre Dieselskandal werden nun zum Verhängnis.
Das selbe erleben wir gerade in der Landwirtschaft, Wirtschaft und Energiewende. Wie damals der Dieselskandal die gesamte Autobranche ruinierte, stehen wir in der Landwirtschaft vor, bzw. in diesem Umbruch. Je länger wir das fossile System verteidigen, umso heftiger sind dessen Folgen, wie man in der Autoindustrie deutlich zur Kenntnis nehmen muss. Investitionen gehen nur noch in nichtfossile Systeme, eine rasche Ökologisierung der Landwirtschaft und Gesamt-Wirtschaft, mit “Raus aus allen fossilen Rohstoffen” ist unausweichlich – alleine aus wirtschaftlichen Gründen.

QUELLE LESEN

Der letzte Führerscheinneuling… | Newsletter #52 | 1. Jänner 2020

Das Mobiltätszeitalter beginnt erst so richtig

Das 19. Jahrhundert war das Dampfzeitalter. Das 20. Jahrhundert das von Benzin und Diesel. Und das 21. Jahrhundert wird als das Jahrhundert des Elektroautos eingehen. Nichts zeigt das deutlicher als die Turbulenzen in die traditionelle Autohersteller 2019 geraten sind. Lange hat es sich angekündigt, aber dieses Jahr mit Entlassungen (siehe dazu weiter unten einige Nachrichtenlinks) und Gewinnwarnungen haben der Fröhlichkeit Abbruch getan und der Katzenjammer hat eingesetzt.

Tesla beispielsweise ist mit 78 Milliarden Dollar an der Börse mehr wert als BMW, Daimler, GM oder Ford. Waymo wird mit 250 Milliarden Dollar bewertet – ohne noch einen signifkanten Umsatz zu machen. Und China schafft es Automobilfabriken in weniger als einem Jahr hinzustellen. Von Spatenstich zu Auslieferung vergingen genau 357 Tage für die Tesla Gigafactory 3 in Shanghai. Kein Wunder: Elektroautos sind viel weniger komplex, und wenn man wirklich will, dann geht was. Die neuen Technologien erlauben uns einen ungeahnten Zugang zu Mobilität, die wir bislang noch nicht richtig einschätzen können. Sie wird aber viele Chancen für viele Menschen bringen, und wir sollten weniger zaudern und uns fürchten, und uns stattdessen ein Stückchen von denen abschneiden, die die Welt in die Zukunft bringen.

Als Ausblick für 2020 kann ich schon jetzt ankündigen, dass ich mich in meinem nächsten Buch genau mit dieser Future Angst auseinandersetzen werde. Woher sie kommt, was sie bedeutet und mit uns macht, und wie wir sie überkommen können werde ich darin behandeln.

Zuerst aber mal Euch allen einen Guten Rutsch und ein Prosit Neujahr!

Interviews
2019 war zumindest für mich sehr geschäftig, und noch im November wurde ich zu ein paar Interviews fürs TV und für die Presse geladen.

Podcast- & Serientipps
Eine kleine, aber äußerst feine Reihe von Podcasts und Serien hat mich dieses Jahr atemlos gehalten.

  • Der spannendste war der AI Podcast des MIT-Forschers Lex Fridman, der in den vergangenen Monaten eine Reihe von absoluten Koryphäen aus den Bereichen künstlicher Intelliigenz, Mathematik, Neurowissenschaft, Robotics oder Quantenphysik vors Mikrofon geladen und interviewt hat. Es ist unglaublich, welche Leute er einlädt und welche Themen er in einer Tiefe anspricht, die seinesgleichen sucht.
  • Auf einen anderen Podcast bin ich erst vor kurzem gestoßen. Pessimists Archive von Jason Feifer blickt auf Erfindungen und Innovationen aus der Vergangenheit, die wir heute als selbstverständlichen Teil unseres Alltags betrachten, und analysiert, wie die Menschen in der Vergangenheit darauf reagierten.
  • Und dann gibt eine YouTube Originals Serie mit dem Titel The Age of A.I. mit Robert Downey Jr. als Host einen praktischen Einblick in die Zukunft von AI zum Wohl der Menschheit. Vier Episoden gibt es bereits und sie lassen uns nach all der Negativität doch wieder an das Gute im Menschen glauben.
HINWEISE AUF AKTUELLE VERANSTALTUNGEN
  • Do., 16. Jänner 2020, 19 Uhr: Wasser marsch! Das Projekt in Burkina Faso
    Vortrag und Diskussion von und mit DI (FH) Salia Konaté.
    Wo: Harry’s Wirtshaus, Hauptstraße 60 2102 Klein-Engersdorf Niederösterreich Österreich, Telefon +43 2262 72199
    Organisation: “VEREIN FÜR ENERGIE-AUTARKIE” www.autarkie-verein.at, Dr. Herbert Starmühler, Obmann
  • Fr.17. Jänner 2020 , 18.30 Uhr: Energie und Klimaschutz,
    Referenten Wolfgang Löser und Gerhard Kaindl – Solarpioniere der ersten Stunde
    Wo: Gemeindezentrum Neulengbach
    Organisation: Gerhard Lingler
Wolfgang Löser - Wer bin ich

Wolfgang LöserWolfgang Löser
„Erster energieautarker Bauernhof Österreichs“ seit 2002 mit Vorträgen und Seminaren
Untere Dorfstrasse 23, A-2004 Streitdorf
Tel: +43 (0)2269 2317, mobil: +43 (0)680 1113363
w.loeser@aon.at www.energiebauernhof.com

Link zum Buch: Wolfgang Löser- Der Energierebell – Stocker Verlag
Link zum Film: Enerkey Wer hat den Schlüssel zur Energiewende?

Bereits heute überlegen: Wind, Solar und Photovoltaik mit STROMSPEICHER , E-Mobilität und Wärme-Kraft-Kopplung als Regelenergie

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Kommentiere den Beitrag

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Auch interessant

Information

Populär

Partner

Translate