Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

ÖVR-NEWS 05

Wir hoffen, dass Sie wohlauf und gesund sind und beginnen wieder, Ihre Zukunft zu kreieren!

Solche globale Geschehnisse wie die Corona-Krise führen kurzfristig dazu, dass die Planungen für die Zukunft etwas durcheinander geraten. Unser heutiges Hauptthema: Elektromobilität der besonderen Art

Elektroautos haben sicher eine gute Zukunft. Ideal jedoch ohne Batterien und ohne den Bedarf an Ladesäulen. Das klingt wie: Science Fiktion? Vision? Realität? Verrücktheit?
Noch ist die „Äther-Technologie“ von Nikola Teslas Pierce Arrow von 1930-1931 nicht öffentlich bekannt und technologisch nicht 100% nachvollziehbar. Zeugen wie sein Neffe und der erste Direktor des deutschen Erfinderhauses in Hamburg Heinrich Jebens, ersetzen halt nicht unbedingt einen Konstruktionsplan einer Black Box, die Tesla damals nutzte, um den Elektromotor anzutreiben. Aber wäre das nicht eine TOP Lösung? Für die Umwelt? Für die gesamte Menschheit? Keine Reichweitenbeschränkung? Keine Zapf- und Ladesäulen? Für unser Portemonnaie?

Neutrinoantrieb für Elektroautos möglich?

neutrino-auto
Grafik-Quelle: Neutrino Energy Group

Gibt es bald ein Neutrino-Auto namens Pi?

Die Schulphysik in ständiger Veränderung

Alles beginnt mit einer genialen Idee und der Patentanmeldung. Seitdem es 2015 einen Nobelpreis für Physik gab, und zwar für die neue Erkenntnis, dass Neutrinos nicht masselos sind, (siehe hier https://www.br.de/wissen/nobelpreis-2015-physik-physiknobelpreis-100.html) beflügelt es wieder vermehrt Visionäre wie der CEO der Neutrino Energy Group, Holger Thorsten Schubart und dem Physik-Prof. R. Strauss, diese kosmischen Geisterteilchen zu nutzen.

Die Zukunft der Energieversorgung

“Die Zukunft der Energieversorgung wird dezentral und kabellos sein”, so Strauss.

Könnte auch ein Zitat von Nikola Tesla sein (z.B. Projekt Wardencliff-Tower) https://www.presseportal.de/pm/132561/4256290

Kurzvideo mit Holger Thorsten Schubart

holger thorsten schubartHier ein kurzes Video zum Thema mit Holger Thorsten Schubart über das geplante Pi-Elektroauto, welches mit Neutrinos angetrieben werden sollte.

Die lange Geschichte des Neutrinos

Der Physiker und Nobelpreisträger (1945) Wolfgang Pauli postulierte als erster 1930 die Existenz eines ladungsfreien und damals noch als masselos bezeichnete Geisterteilchen „Neutron“, welches später vom italienischen Kernphysiker Enrico Fermi in „Neutrino“ umgetauft wurde. Erst nach 26 Jahren! wurde es experimentell bestätigt.

Raumenergie mit im Spiel?

Abgesehen davon, dass heute mehrere Neutrino Typen entdeckt wurden, geht man davon aus, dass Neutrinos in vielen astrophysikalischen Prozessen, z.B. in Sternen, unserer Sonne etc. entstehen. Wir gehen davon aus, dass auch hier wie bei allen energetischen Erscheinungen die universelle Raumenergie im Spiel ist und wie bei elektromagnetischen oder gravomagnetischen Wellen, die Raumenergie eine Trägerfunktion als Trägerwelle ausfüllt. (Siehe hier)

Ebenso könnten die nach Nikola Tesla benannten Skalar Wellen, die keine Hertz’schen Wellen sind (und die es daher auch nicht geben dürfte) und bis heute nicht direkt elektronisch gemessen werden können, durch die „energiereichere“ und „hyperschnelle“ Raumenergie getragen werden. Somit wäre die überlichtgeschwindigkeitsschnelle Raumenergie (Hypothese 1992) die Trägerwelle für Neutrino-Teilchen (Der vollständige Artikel ist hier).

Neues von der „CO2- Klimaerwärmung“ – Front

Der „Corona-Virus“ hat das Thema Klimaerwärmung ziemlich verdrängt. Ist Ihnen das aufgefallen? Interessant jedoch war der Umgang mit Corona-Kritiker, auch „Corona-Leugner“ genannt, wie es uns speziell die ersten paar Wochen – sogar bis heute noch – auffiel. Speziell der Mainstream hat wichtige Fachstimmen unterdrückt und manchmal sogar diffamiert. Nein, aber das ist beim Thema Klimawandel doch nicht der Fall! UPPPS…☹ Man lese und staune hinter dem nächsten Link, was der WDR (Westdeutsche Rundfunk) mit einem anerkannten Diplomphysiker anstellte.

Es ist jedoch nie zu spät

Nun die Erde dreht sich mit oder ohne Klimaerwärmung weiter und wir werden älter.
Aber das stört die Dream Rangers nicht – sie machen das beste draus:

Bleiben Sie wohlauf, humorvoll und gesund!
Ihr ÖVR-SERVICETEAM


Werden Sie noch heute ÖVR-Mitglied und unterstützen Sie die Raumenergieszene nach unserem Motto:

ALLE FÜR EINE UND DIE RAUMENERGIE FÜR ALLE!

Helfen Sie mit – wie immer Sie auch können.
Werden Sie Mitglied oder spenden Sie einfach

LINK ZUR ÖVR WEBSEITE

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

s-und-g header

S & G Ausgabe 22 / 2021

Im Zuge der „Corona-Krise“ wurden im Großteil der europäischen Länder sog. „COVID-Experten-Gremien“ zur Beratung der

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich