Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

Agnihotra – Heilung für die Erde

In den Jahrtausendealten Sanskritschriften wird auf eine Zeit der globalen Umweltverschmutzung mit all ihren Folgen hingewiesen.

Der Seher „ATREYA“ berichtet vor über 2200 Jahren von globalen Veränderungen, wie Klimaverschiebung, Wüstenbildung, Sintflutartigen Regenfällen, Nahrungsmittelknappheit, Zerfall von Sitte und Ethik und sieht die einzige Hilfe in den vedischen Feuertechniken und SATYA DHARMA (Ewig gültige Gesetzmäßigkeiten), um das ökologische Gleichgewicht wieder herzustellen. Weitere Sanskritschriften berichten über KALKI, einem AVATAR, göttlicher Bote, der SATYA DHARMA, vedisches Wissen wiederbeleben wird. KALKI bedeutet Verschmutzung.

Die Vorhersagen in den Schriften haben sich erfüllt. Bereits zum 17.Mai 1918 wurde der KALKI-AVATAR geboren und belebte 1944 das vedisches Wissen, SATYA DHARMA, für die heutige Zeit neu in Form des Fünffachen Pfades. Die Veden zählen zu den ältesten Schriften unserer Erde. Sie enthalten ursprüngliches Wissen, welches Naturgesetze, spirituelle Gesetzmäßigkeiten, Wissenschaften und ethische Grundlagen vereint. Die HOMA-Therapie wird in den Veden als ein Verfahren aus den Wissenschaften der Bioenergie, Medizin und Landwirtschaft beschreiben und dient darüber hinaus der spirituellen Entwicklung des Menschen. Die vedische Feuertechnik AGNIHOTRA ist die Basis, welche bei Sonnenauf- und Untergang durchgeführt wird.

  • Sie ist in wenigen Minuten einfach erlernbar
  • Agnihotra reinigt die Atmosphäre, den Boden, das Wasser
  • Es hilft, das ökologische Gleichgewicht wieder herzustellen
  • Sie unterstützt die Gesundheit bei Mensch, Tier und Pflanze
  • Sie harmonisiert Körper, Seele und Geist
  • Sie fördert das eigene innere geistige Wachstum
  • Die Lebensenergie PRANA, wird verstärkt und kann wieder harmonisch fließen

 Zur Klimatologie, Wetterharmonisierung wird in den Veden das Vyahruti HOMA für die Regenerzeugung beschrieben. Es ist ein Prozess der Resonanz und Schwingung durch das Mantra, welches die Wasseratome formiert. Bernd Frank, Pressesprecher vom Homa Hof Heiligenberg, beschäftigt sich seit 40 Jahren mit diesem Thema und berichtet im Vortrag und Seminar über die Bedeutung der 3 vedischen Feuertechniken und welche wissenschaftlichen Ergebnisse hierüber vorliegen. Auch wie bei extremer Trockenheit das Wetter harmonisch durch die vedischen Feuertechniken zur Regenerzeugung genutzt werden kann, was es hierfür benötigt und wie in Zukunft die Menschen auch bei Trockenheit ihr Paradies auf Erden schaffen. Nun feiern wir 30 Jahre Verein für HOMA-Therapie, Homa-Hof Heiligenberg, Deutschland.

 Wirkungen von Agnihotra

Wenn sich Pflanzen in einem Raum befinden, in dem die Schwingungen von Agnihotra durch regelmäßiges Ausführen dieses Pyramidenfeuers aufrechterhalten werden, kann man – wenn die eigene Wahrnehmung nur hinreichend fein entwickelt ist – förmlich sehen, wie die Pflanzen wachsen, wie sie miteinander kommunizieren. Pflanzen erhalten Nahrung von der Agnihotra-Atmosphäre, sie fühlen sich wohl und wachsen besser. Auf die gleiche Weise nährt Agnihotra auch Menschen und Tiere.

 Wenn man Agnihotra ausführt stellt man fest, dass der Druck auf die Psyche schwindet und innerer Frieden eintritt. Die Psyche wird auf eine wunderbare Weise ohne Anstrengung erneuert. Der bekannte Gehirnwellenforscher Günter Haffelder vom Institut für Kommunikation in Stuttgart (D) hat nachgewiesen, dass beim Agnihotra die Gehirnwellen im Deltazustand verweilen, dem tiefen entspannten Zustand und unser Gemüt zum inneren Frieden führt. Agnihotra erneuert die Gehirnzellen. Es revitalisiert die Haut. Es reinigt das Blut. Es ist der ganzheitliche Zugang zum Leben. Agnihotra hat die Fähigkeit, krankheitserregende Bakterien zu neutralisieren.

Man sitzt am Agnihotra-Feuer und atmet den Rauch ein, dessen Inhaltsstoffe schnell den Blutstrom und die Lungen erreichen. Dies hat eine ausgezeichnete Wirkung auf den Kreislauf, das Gehirn und das Nervensystem. Diese Wirkung wird noch verstärkt, wenn man Agnihotra–Asche einnimmt.

Wissenschaftliche Aspekte von Agnihotra

Reinigung der Atmosphäre durch Agnihotra, Dr. Ulrich Berk

In den folgenden Artikeln werden wir die unterschiedlichen Aspekte von Agnihotra behandeln – Auswirkungen auf unsere Umwelt (Luft, Boden und Wasserresourcen), die Pflanzenwelt inklusive Landwirtschaft und Gartenbau, Gesundheit und Fortpflanzung von Tieren, sowie die menschliche Gesundheit.

Zunächst einmal schauen wir uns an, welche Rolle Agnihotra bei der Reinigung der Luft spielt. Es kann zwischen drei verschiedenen Formen von Luftverschmutzung unterschieden werden: biologische, chemische und physische Verschmutzung.

Tatsächlich gibt es aber noch eine weitere Art, auf die unsere Atmosphäre verunreinigt wird – Gedankenverschmutzung. Obwohl dies die wahrscheinlich schlimmste Form ist (da sie zu anderen Arten von Verschmutzung führt), wenden wir uns diesem Aspekt erst später zu, da wissenschaftliche Untersuchungen in diesem Bereich sehr kompliziert sind.
Biologische Luftverschmutzung bedeutet die Anwesenheit von krankheitserregenden Bakterien und Viren. Kann dieser Befall durch das Ausführen von Agnihotra eingedämmt werden? Einige Studien haben diese Annahme bestätigt.

Agnihotra-SchalenDie erste dieser Studien wurde in den achtziger Jahren an der Universität in Warschau, Polen, durchgeführt. Hierbei stellte sich heraus, dass sich die Anzahl der Bakterien direkt nach Beginn des Agnihotra verringerte. Bereits nach 12 Stunden, also zum Zeitpunkt für das nächste Agnihotra, waren nur noch 10% der Anfangsmenge übrig. Leider wurde dieses Experiment nicht mit Bildern dokumentiert, jedoch gibt es Fotos und Daten von Folgeexperimenten – eines davon wurde vor ein paar Jahren am Fergusson College (eines der führenden Colleges in Pune, Indien) durchgeführt. Der Unterschied von vor und nach dem Agnihotra ist offensichtlich, obwohl die Messung gerade mal eine halbe Stunde hinterher vorgenommen wurde.

Weiterführende wissenschaftliche Dokumente unter www.homatherapie.de

AGNIHOTRA ON TOUR IN ÖSTERREICH vom 31.August – 16.September 2018

  • GESTRICHEN – Do. 13. September 2018 – 18:30 h – 21:30 h – A-2232 Deutsch-Wagram Agnihotra-Vortrag mit Praxiseinführung
  • GESTRICHEN – Fr. 14. September 2018 – 18:00 h – 22:00 h – A-2230 Gänserndorf Agnihotra-Vortrag mit Praxiseinführung
  • GESTRICHEN – Sa. 15. September 2018 – 14:00 h – 18:00 h -A-4655 Vorchdorf Agnihotra-Vortrag mit Praxiseinführung
  • GESTRICHEN – Sa. 15. September 2018 – 18:00 h – 21:30 h – A-4655 Vorchdorf Agnihotra-Aufbauseminar
  • GESTRICHEN – So. 16. September 2018 – 16:00 h – 20:00 h – A-1160 Wien Agnihotra-Vortrag mit Praxiseinführung

Ausführliche Beschreibung über Agnihotra, Ursprung, Praxis, Anwendungen zum Buch von Horst und Birgitt Heigl sowie der Veranstaltungskalenders unter www.homa-hof-heiligenberg.de und www.heigl-verlag.de

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

s-und-g header

S & G Ausgabe 21 / 2021

Mächtige „Strippenzieher“ nutzen die Covid-19-Krise, um ihre Agenda zu beschleunigen und sie dem Rest der

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich