Ein Rückblick – Russische Informationsmedizin

G
06. September 2016

Ein Rückblick – Russische Informationsmedizin

Es werde Licht... und es wurde heller

Von GAIA Webmaster,

Ein Begriff, der ein wenig verwirren kann, ist „Russische Informationsmedizin“. Darum ging es am Wochenende vom 26.-28. August in Weißpriach im Mehrzweckraum von „Lisl´s Hoamatl“.


Vor allem der Begriff „Medizin“ löst die mögliche Verwirrung aus, weil dabei doch viele an Tabletten, Injektionen, Operationen und dergleichen denken. Aber all diese Dinge haben mit der Russischen Informationsmedizin so gut wie nichts zu tun. Das einzige Medikament dabei ist das Bewusstsein des Patienten. Ja, es hat mit Bewusstsein als auch mit uraltem Wissen und den wissenschaftlichen Kenntnissen auf neuestem Stand zu tun.

Das Urwissen über das Wesen des Lebens, die (Er-)Kenntnis, wer und was ein Mensch überhaupt ist, sind die Basis von Heiltechniken, die in Russland entwickelt und die in ihrer Wirkweise von der modernsten Physik und anderen wissenschaftlichen Diziplinen bestätigt wurden. Das Weltbild der Quantenphysik deckt sich hier mit dem Weltbild des Urwissens.

Drei Begriffe spielen dabei eine besondere Rolle:

  • Bewusstsein
  • Information
  • Energie

Alles was uns umgibt, ist vom Bewusstsein aller / dem kollektiven Bewussten erschaffen. Die Grundlage für die sichtbare Welt/ die Materie ist Energie in verschiedenen Schwingungsfrequenz, wobei die Qualität der Materie und der Erscheinungsformen von der Entwicklungsebene des Bewusstseins beziehungsweise von der Information abhängt. Darauf aufbauend, wird der Zustand des Körpers und die Umstände des Lebens, welche somit die Folge der Information von unseren Gedanken, Gefühlen Ängsten, Erwartungen, Hoffnungen, sowie unserer Worte und Taten sind, zur „Göttlichen Ordnung“ (dem Idealzustand gemäß der Schöpfung) hin verändert. Indem durch Konzentration und Visualisierung das Bewusstsein entwickelt und die negative Information (negativen Gedanken, Gefühle, Erwartungen etc.) bewusst ins Positive umwandelt werden. Für die Heilung und harmonische Ereignisse ist es erforderlich, die Techniken selbst auszuüben: in ernster Absicht und konsequenter Selbstverantwortung.

Olga Häusermann Potschtar In Weißpriach haben voll motivierte Menschen die Grundtechniken unter Anleitung und mit höchst plausiblen Erklärungen von Frau Olga Häusermann Potschtar erlernt.Nun liegt es an den Teilnehmern, diese Methoden weiterhin und selbständig anzuwenden. Der natürliche Wunsch nach vollkommener Gesundheit, harmonischen Lebensumständen und Ereignissen ist dabei die treibende Kraft, dran zu bleiben und die Techniken und Fertigkeiten auszubauen.

So ist auch an ein weiteres Seminar dieser Art für Ende April nächsten Jahres ins Auge gefasst. Wer nicht so lange warten möchte, oder widrige Lebensumstände rasch zum Guten wenden möchte, kann unter www.heiltechniken.info die Termine für Seminare, die noch in diesem Herbst abgehalten werden, finden.
Ergänzend bieten wir Dir hier den Link zur Veranstaltung mit zahlreichen Details zur Referentin Olga Häusermann Potschtar

Schreibe einen Kommentar

Du mußt angemeldet sein um Inhalte zu kommentieren.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.