Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

Einsamkeit verstehen

Die meisten von uns haben Einsamkeit schon erlebt. Doch was genau ist Einsamkeit ?

Auch wenn wir Einsamkeit ansich kennen, laufen wir oft aus Furcht vor unangenehmen Emotionen vor Ihr davon.

Um der Einsamkeit zu entgehen, nutzen wir jegliche Arten von Aktivitäten. So z.B: Hobbys wie Musik, TV, Internet, Sport oder Lernen. Manche von uns binden sich auch lange Zeit in der Suche nach dem perfekten Partner. Einige flüchten auch in Suchtmittel wie z.B. Alkohol. Ohne uns dessen bewusst zu sein, gehen wir also vielen dieser “Beschäftigungen” nach, um nicht mit uns selbst allein zu sein. Dazu gehören auch zahlreiche Bemühungen um Aufmerksamkeit und Anerkennung von anderen Menschen.

Würden wir einmal von all diesen nach außen orientierten Aktivitäten ablassen – oder von allem, was wir aus diesem Antrieb heraus tun – würden viele von uns eine innere Leere oder Schwere oder Abgestumpftheit wahrnehmen. Diese Erfahrungen können zunächst “schmerzhaft” sein.

Die “Kunst” besteht also darin, die Leere und diese unangenehmen verdrängten Emotionen in sich wahrzunehmen und sich selber damit auszuhalten. Auf Dauer vor diesem Schmerz zurückzuschrecken, alles zu verdrängen, sich durch Ablenkungen nach aussen zu orientieren, führt uns umgekehrt nicht in unsere wahre innere Kraft noch zu innerer Harmonie oder Ausgeglichenheit.

Einsamkeit als Chance für Potentialentfaltung

Es wäre für uns alle ratsam, die in uns wohnende Einsamkeit zu verstehen. Denn hinter ihr liegt unser wahres Potential verborgen. Der erste Schritt kann sein, sich einmal bewusst der Einsamkeit zu stellen und alle Ablenkungen beiseite zu lassen. Sodann in uns hineinzuspüren, dass die Einsamkeit zwar ein Teil von uns ist aber nicht zum wirklichen Wesen gehört.

Es gilt die Einsamkeit, die dazu gehörenden unangenehmen Emotionen und auch sich selber nicht zu bewerten, zu verurteilen, zu verdrängen oder lösen zu wollen. Mitgefühl, Geduld und Verständnis mit sich selber und mit Mitmenschen zu haben, ist der bessere Weg. Sich anzunehmen wie man ist, dabei zu spüren und das Potential in sich und anderen zu erkennen, scheint mir der richtige Weg zu sein. So können sich der Gedanke und das dazugehörige Gefühl etablieren, dass wir so, wie wir sind, liebenswert sind – mit allen Gedanken und Gefühlen, die ins uns wohnen.

Mit etwas Übung gelingt das besser. Und mit der Zeit werden wir uns mit mehr Gelassenheit und Entspannung auch unserer Einsamkeit widmen können. Doch vorab Entspannung zu erreichen ist wichtig. Entspannung ist eine wichtige Voraussetzung zur Auflösung von unangenehmen, letztlich krankmachenden Emotionen. In der Ruhe und Einsamkeit kommen wir dem Zustand immer näher, in welchem wir unser wahres Selbst wahrnehmen und entdecken können.

Selbstvertrauen, Selbstliebe, Selbstachtung

Schlussendlich geht es im Leben um Selbstvertrauen, Selbstachtung, Selbstrespekt und Selbstliebe. Diese schöpferische, in uns wohnende Intelligenz zu leben, ist die wahre Bestimmung unseres Daseins. Sobald sich unser Geist in absoluter Stille befindet, können wir in den Zustand des ALL-EINS-SEIN gelangen und einfach nur sein.

Wir sehen also, es ist erstrebenswert, zeitweise ganz bewusst auf Ablenkungen zu verzichten. Einmal nur uns wahrzunehmen, nur uns zu spüren und so unser Inneres zu erforschen. Erst durch Erkennen, Annehmen und Transformieren von Verdrängtem ist unsere volle Potentialentfaltung möglich.

Wenn wir erkennen und fühlen, dass wir selbst die wichtigste Person in unserem Leben sind – um die es sich zu kümmern gilt – ist wirkliche Liebe und Hingabe möglich. Hieraus kann unerschöpfliche Inspiration, innere Kraft und Kreativität entstehen.

Volle Potentialentfaltung ist aus meiner Sicht ohne den Weg zu Selbstliebe und Selbsterkenntnis nicht möglich. Damit will ich nicht sagen, es wäre notwendig allen gesellschaftlichen Freuden zu entsagen. Vielmehr sollten  wir uns bewusst für etwas entscheiden das uns stärkt, uns gut tut und damit uns öffnet.

Auf dem Weg der Selbsterkenntnis ist es elementar, verdrängte Enttäuschungen zu verstehen. Auch wichtig ist, alte Schocks und Traumata aufzuarbeiten und zu lösen. Es ist essentiell und ratsam, dabei professionelle therapeutische Hilfe zu beanspruchen. Dazu zähle ich einen guten Arzt, Therapeut oder Energetiker. Jedenfalls muß dieser Mensch über eine entsprechende Wahrnehmung und ganzheitliches Wissen verfügen sowie uns auf mentaler, emotionaler, physischer und seelischer Ebene wahrnehmen.

Die richtige Begleitung dieser Art können wir daran erkennen, das wir uns bei diesem Menschen wahrgenommen und wohl fühlen und wir entspannen können. Denn Vertrauen und Gelassenheit sind stets wichtige Voraussetzungen für die erfolgreiche Anwendungen von Methoden.

Herzlichst,
Ihr Franco Stolz

Franco StolzSeit Frühjahr dieses Jahres bin ich Mitglied im Verein GAIA.
Gerne gebe ich mein Wissen, meine Themen und meine langjährige Erfahrung als Coach und Therapeut weiter. Über Feedbacks und Kommentare freue ich mich sehr.

Leben wir unser wahres Potential und ändern wir damit die Zeit.

Ich wirke unter anderem im Raum Wien. Zur Abstimmung eines persönlichen Gesprächs oder für die Aufarbeitung von persönlichen Themen stehe ich gern unter +43 660 6064228 oder per E-Mail zur Verfügung.

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

S & G Ausgabe 08 / 2021

Ausgangssperren, Reisebeschränkungen, Masken- und Impfzwang durch die Hintertür, etc Corona hat die Welt im Griff.

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich