Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

ÖVR-News 1/2018

Liebe ÖVR-Sponsoren und Mitglieder, sowie Freunde der ultimativen Energie der Zukunft!

Wir hoffen, dass Sie alle die Feiertage gut hinter sich gebracht haben! Erst kürzlich bekam ich einen sehr interessanten Beitrag zugemailt.

Ein Alternativ-Mediziner, nämlich Dr. med. Dietrich Klinghardt, berichtete auf dem Akasha – Kongress auch kurz über „Freie-Energietechniken“.
So berichtete er über einen Physiker, der sich mit kalter Fusion ernsthaft beschäftigte und sein Labor – so groß wie ein Fussballfeld in El Paso – vollkommen mit einem ganz kleinen Aggregat elektrisch versorgte.

Er berichtete aber auch über Wissenschaftler in Norwegen, die mit etwa 4 Liter Wasser ein Aggregat antrieben, welches etwa 1 Woche 4 Haushalte elektrisch versorgen konnte. In Deutschland wurde es auch in einem Auto getestet, welches 180km/h Höchstgeschwindigkeit schaffte und für etwa 1 Woche mit 4 Liter Wasser als Treibstoff dahinfuhr.

Er klingt mir sehr glaubwürdig und ich empfehle daher diesen 6-minütigen Auszug aus einem längeren Referat von ihm:

LINK ZUM REFERAT

Er erwähnte auch einen sehr bekannten Prof. für Bio-Engineering Dr. Gerald Pollak, der einen 4. Aggregatzustand des Wassers entdeckte und mit vielen DOGMEN zu Wasser in seinem Buch richtig aufräumt. Auch er konnte die vorher genannte „Wasserenergie-Technologie“ bestätigen. Ich lese es gerade und kann es als verständliche Leselektüre mit vielen Grafiken nur weiterempfehlen (am Ende des kurzen Fachaufsatzes)

LINK ZUM FACHAUFSATZ

Was lernen wir daraus?
Es gibt – technologisch gesehen – schon lange saubere Energietechnologien, wo aus meiner Sicht mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die Raumenergie mit im Spiel ist, die durch bestimmte Resonanzprinzipien in ein offenes System einkoppelt, um den Energie-Output zu erhöhen.
Der Beitrag von Klinghardt wiederspiegelt sehr real die Unterdrückung auf dem heißesten Gebiet des 3. Jahrtausends.

Man kann ja dagegen nichts tun – werden sich einige denken!
Nun man kann aber IMMER ETWAS TUN, wie wir es nun seit 2007 beweisen.

Was könnten Sie persönlich tun?

  1. Bei der Aufklärung zu diesem Thema durch Weiterleitung dieses Newsletters – mit persönlichen Zeilen – an Freunde, Bekannte, Netzwerk, facebook etc…
  2. ÖVR-Mitglied werden, womit Sie Aufklärung im größeren Rahmen wie TV- Beiträge, Pressemeldungen, Radiosendungen unterstützen, welche Tausende von Menschen erreicht.
  3. ÖVR-Sponsor werden, um noch größere Aktionen zu gestalten
  4. Als ÖVR-Aktivist mithelfen!

WERDEN SIE ÖVR-MITGLIED ODER SPENDEN SIE, WAS SIE SPENDEN KÖNNEN, UM DAS GOLDENE ZEITALTER DER RAUMENERGIE RASCHER HERBEIZUFÜHREN!
In einer organisierten Gruppe sind wir am Stärksten!
http://www.oevr.at/association/membership.php
http://www.oevr.at/engagement/index.html

Ing. Wilhelm Mohorn, ÖVR Präsident samt dem ÖVR-Team

* * *

AUFRUF AN BASTLER
Hier ein Aufruf an Bastler, die sich gerne mit Wasserstoffspaltung beschäftigen oder gerne beschäftigen würden. Unsere Meinung dazu:
SEHR ZUKUNFTSTRÄCHTIG – da es Wasser in Überfluss gibt und Elemente wie Lithium & CO für Batterien einmal ausgehen werden.

Ich bin ein HOBBY Erfinder und habe einige Patente (siehe www.klaar.at) auf dem Gebiet Knallgaserzeugung und dessen sofortiger Verwendung als Energieträger. Es gibt nun eine weitere Idee und um dafür einen Prototyp zu bauen, suche ich einen pensionierten Kollegen in Wien, NÖ. oder Bgld., der da mitmachen will und auf diesem Gebiet ebenfalls Erfahrung hat.
Zeit, „Schraubkenntnisse“ für einen kleinen Dieselmotor UND gute Elektronik Kenntnisse sollte er zur Zusammenarbeit mitbringen.

Eine Kontaktaufnahme ist unter alfred@klaar.at, erbeten.

Hinweise: Zitierte Inhalte unterliegen der Verantwortung des Urhebers. Wir verbreiten die Aussendungen im Rahmen einer Partnerschaft.

LINK ZUR ÖVR WEBSEITE

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

S & G Ausgabe 17 / 2021

Die in unserer dieswöchigen S&G-Ausgabe enthaltenen Gegenstimmen führen einmal mehr vor Augen, dass lebensfreundliche Entwicklungen

ÖVR-NEWS 02-2021

Nun ist es wieder soweit! Der Äther wartet auf GOOD NEWS. um die Gesellschaft entgegen

stimme und gegenstimme header

S & G Ausgabe 38 / 2021

Seit Beginn der Corona-Krise kann weltweit beobachtet werden, wie unzähligen bislang politisch passive Menschen höchst

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich