Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

Rückblick: Lungauer Stammtisch im August

Es musste wohl so sein, dass beim GAIA-Abend im Juli beim Thema rund um Ausländer die emotionalen Wellen hoch gingen.

Dennoch veranlasste es einen Gast des Abends dazu, uns ein großartiges Geschenk zu machen: Die Darstellung Ihres Umganges mit Negativem. Dieses Geschenk wurde und wird nun für die weitere Gestaltung der Abende in die Praxis umgesetzt.

Am 7. Aug. ging es um das Thema Klimawandel / Klimalüge. Das ist sicher auch ein “heißes” Thema. Auch um die Entscheidungsfreiheit der Anwesenden zu respektieren, wurden einfach konträre Informationen präsentiert (Mainstream und “Verschwörungstheorie”*)). Den Anwesenden war es dann freigestellt, sich die eigene Meinungen aus dem Informationsangebot zu bilden. Das hat eigentlich ganz großartig funktioniert und trug auch dazu bei, den besonderen Geist, der bei den Treffen herrscht, zu forcieren: Jede/r ist in seiner Art mit seinen Anschauungen vollkommen respektiert und bekommt bei den Wortmeldungen die volle Aufmerksamkeit. Alle Anschauungen werden ohne abfällige Kritik zur Kenntnis genommen und bei Meinungsunterschieden wird sachlich diskutiert.

Vor der Behandlung des Hauptthemas wurden noch Informationen aus den GAIA-Nachrichten über die Schädlichkeit von Kaffee, über Seminare „Sehen ohne Augen“, die Gefährlichkeit genmanipulierter Pflanzen, die „wirtschaftlich bedingte Notwendigkeit alle Menschen krank zu machen“ und über Frequenztherapie zur Kenntnis gebracht.

Es wurde die Einladung zur Teilnahme an dem Eröffnungstreffen einer neuen GAIA Gruppe in Krieglach (Stmk) im Oktober weitergeleitet, die uns Hans Hirsch übermittelte. Hans nahm jahrelang bei uns an den Abenden teil und will nun in seiner Heimatgemeinde ebenso eine GAIA-Gruppe eröffnen.

Dass der Computer beim Laden der Beiträge zum Thema Klima Schwierigkeiten hatte, führte dazu, dass die übliche Jause früher genossen werden konnte ;)

  • *) Verschwörung ist keine Theorie sondern ein Verbrechen. Und dass die NWO kein Hirngespinnst von Verschwörungstheoretikern ist, ist seit 1980 mit der Aufstellung der Giorgia Guidestones und der dadurch bedingten Veröffentlichung der Pläne der „Eliten“ offizielle Tatsache
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

Generation Grundeinkommen

News | Juli 2021

Am 3. Juli fand die abschließende Kundgebung am Stephansplatz in Wien statt. Road Show |

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich