Suche
Close this search box.

5G und COVID: Von Fakt zu Fiktion und wieder zurück

In Zeiten der völligen Unsicherheit sprießen Verschwörungstheorien wie Pilze aus dem Boden.

So auch jetzt in der sog. Pandemie. Damit sind wir schon beim Thema. Viele nennen sie eine Plandemie oder gar eine Spamdemie. Ist am Ende gar nichts dran an der COVID-Nummer? Wenn dem so wäre, hätten wir es mit einer gigantischen Verschwörung historisch einmaligen Ausmaßes zu tun: Noch nie wurde unsere Lebensweise in einer weltumspannenden Art und Weise derart restringiert wie jetzt.

Wie Mark Twain schon wusste, darf man Printmedien (heute: Massenmedien) keinen bedingungslosen Glauben schenken. Er sagte: „Wer keine Zeitung liest, ist nicht informiert, wer sie liest, ist fehlinformiert“. Spätestens seit dem 9. September 2001 wissen wir, dass Massenmedien Fake-News-Lieferanten sind. Es sollte nicht verwundern, denn weit über neunzig Prozent der Systemmedien sind gleichgeschaltet und gehören nur einer Handvoll von Multikonzernen.

Der Vorwurf der Verschwörungstheorie ist also bidirektional, will heißen, er richtet sich sowohl an etablierte Nachrichtenorgane als auch an Alternativmedien. Ich versuche in diesem Beitrag eine Bestandsaufnahme sog. Alternativhypothesen rund um COVID und 5G, denn Stimmen werden laut, es könne einen Zusammenhang zwischen beiden geben. Die Behauptungen gehen so weit, dass die Krise nur eine Cover Story, eine PSYOP sei, und dass es eigentlich um 5G und dessen forcierten Ausbau gehe.

Ich schicke voraus, dass die Quellen, auf die ich Bezug nehme, z.T. nur für kurze Zeit verfügbar waren, was u.a. auch daran liegt, dass kritische Beiträge auf sozialen Plattformen manchmal innerhalb weniger Stunden gelöscht werden. Ob es sich um Verschwörungstheorien (Fiktion) oder Verschwörungen (Fakt) handelt, wird sich erst ex post facto zeigen. Jedoch können auch Indizien wertvolle Informationen liefern, das offizielle Narrativ kritisch in Frage zu stellen.

Die Verknüpfung dieser Punkte spräche eher für einen weltweiten Verschwörung-Fakt (z.B. von Politik, Hochfinanz und Pharmaindustrie) als für eine Verschwörungs-Fiktion (einiger verschrobener Aluhut-Träger). Es ginge somit u.a. tatsächlich vielmehr um den Ausbau von 5G als um eine Virus-Pandemie, deren tatsächliche Bedrohung – wie wir von unabhängigen Experten wissen – deutlich geringer ist als uns das durch gefälschte statistische Todes- und Erkrankungsraten sowie Falschdiagnosen weisgemacht wird.

Da der flächendeckende Ausbau von 5G wird einschneidende Veränderungen der Lebensumwelt bringen wird, weil seine elektromagnetischen Wirkungen alles bisher Bekannte in den Schatten stellen, wäre diese Verschwörung besonders brisant. Fest steht, dass Elektrosmog-Gegner seit langem Alarm schlagen und vehement vor 5G warnen.

Der beste Schutz gegen 5G wäre die komplette physikalische Abschottung z.B. in einem unterirdischen Bunker. Da dies wenig realistisch ist und auch wenig lebenswert wäre, fragt sich, was man tun kann, um sich alternativ zu schützen.

Forschungen aus der Informationsmedizin zeigen, dass ein Schutz auf Zellebene möglich ist, also dort, wo der krankmachende Stress sein Unwesen treibt. Man kann heute durch Elektrosmog ausgelöste sog. destruktive Interferenz mit auf besonderen Speichermedien enthaltenen Informationen auflösen und damit biologisch gesunde Prozesse wieder herstellen. Experimente mit dem Vita System zeigen z.B., dass die durch Handy ausgelöste Geldrollenbildung der Erythrozyten (rote Blutkörperchen) schon nach sehr kurzer Zeit vollkommen behoben wird (siehe Abbildung). Diese physiologische „Neuordnung“ wirkt auch auf andere physiogische Systeme. Das Vita System löst z.B. nachweislich Kopfschmerzen, Stresssymptome, Schlaflosigkeit und sogar chronischen Schmerzen auf. Im Kampf gegen die 5G-Pandemie könnte es eine wertvolle Schutzalternative sein.

Dunkelfeldmikroskopie

Peter Andres
Peter Andres, Gründer AC Blue Planet GmbH
Peter Andres Informatiker, Autor,
Gesundheitsberater im Bereich Informationsmedizin CEO der Firma SwissMedtechSolutions AG Gründer der AC Blue Planet GmbH
SwissMedtechSolutions AG, Gärtnerstr. 18, CH–8400 Winterthur, Tel. +41 52 202 07 71
Von Peter Andres gibt es auf Amazon ein E-Book über Informationsmedizin. Peter Andres stellt es unseren Lesern gratis zur Verfügung. Vielen Dank!

KOSTENLOSES E-BOOK MIT RABATTCODE

Mit modernster Informationstechnologie zu neuer Vitalität und Lebensqualität.

In diesem eBook beschreibt Peter Andres in einfacher und anschaulicher Sprache Wirkungsweise und Anwendungsmöglichkeiten des Vita System.
>> Mit dem im Buch eingedruckten Rabattcode gewährt der Hersteller 5% Preisvorteil auf alle vita chip Produkte. <<

VITA CHIP Produkte am GAIA Marktplatz

Der vita chip korrigiert elektromagnetische Störfelder, verbessert das Raumklima und sorgt so dafür, dass die besten Bedingungen für Gesundheit und Wohlbefinden gegeben sind.

Kommentare & Meinungen

Newsletter

Folge uns medial

Teile diese Seite

2700

Fördernde Mitglieder

1700

Plattform Beiträge

10000

News Abos

86000

Aufrufe monatlich

Spende in EUR (einmalig)

Aktuelle Beiträge

Rdio SOL & GAIA Sendereihe Autarkie & Me
LivesendungMedienRadio SOL

“Autarkie & Me” auf Radio SOL

Neutrino@ Car Pi Rendering
Car PiEnergieEnergiezukunft

Selbstaufladendes Pi-Auto definiert Elektroautos neu

Strom reicht in kalten Wintern nicht zum Heizen
BlackoutEnergieStrom

Energiewende hat Blackouts und steigende Kosten zur Folge

Generation Grundeinkommen Titelbild
BGEGeneration GrundeinkommenGrundeinkommen

Generation Grundeinkommen Sommerfestl und Aktivismus

Plattformen und Netzwerke

Translate