Suche
Close this search box.

Holcomb Energy System (HES) – Besuch in Sarasota

Holcomb Generator HES Besuch Satasota 2023

Besuch in Sarasota/USA bei Holcomb Energy Systems

Ellen Holcomb führt uns durch das Labor. Die erstaunlichste Erkenntnis unseres Besuches bei Holcomb Energy Systems war tatsächlich der gelungene Anschluss an das Räderwerk der Natur, so wie Nikola Tesla es vor 100 Jahren vorausgesagt hat.

Erstmalig ist es gelungen in ferromagnetischem Material Magnetfelder so anzuordnen, dass es keine Verluste mehr gibt. Ein schwaches Magnetfeld, erzeugt durch Kupferspulen richtet die Elektronen des Eisenatoms parallel aus und erzeugt dadurch im Elektrostahl (Standard Trafoblech) ein starkes Magnetfeld, welches wiederum in weitere Spulen induziert und sofort zu einer Verstärkung des Elektronenflusses führt. Allein die Geometrie des Spulenkerns führt zu einer Bewegung des Magnetfeldes. Ellen und Dr. Robert Holcomb zeigen uns alle Geheimnisse in Sarasota.

Erstkontakt

Holcomb Hes Generator
Als wir im Sommer 2023 auf dem großartigen Kongress des Jupiter-Verlages in Stuttgart von einem ganz speziellen Generator erfahren haben sprang der Funke sofort über. Ursprünglich sollte ein anderes Thema diesen Tagesordnungspunkt einnehmen, musste jedoch ersetzt werden, weil der Referent nicht kommen konnte. Das war gewissermaßen eine schicksalsreiche Fügung, denn zeitgleich kam die Nachricht innerhalb der Community für Freie Energie, dass es in Sarasota/USA eine noch nie dagewesene Erfindung geben soll.

Energieerhaltungssatz

Nikola Tesla

Der Erfinder hatte einen Stromgenerator erfunden, der mehr Strom ausgibt, als man zum Betrieb benötigt. Das schlug zunächst hohe Wellen, denn sofort sprangen der Energieerhaltungssatz hoch und damit auch die Zweifel. Es dauerte wenige Tage bis wir verstanden hatten, dass sich die Prophezeiungen von Nikola Tesla erfüllten, wo er postulierte, dass „…die Menschheit sich an das Räderwerk der Natur anschließen würden.“

Die Live-Schaltung nach Sarasota

Robert &Amp; Ellen Holcomb

Es war geschehen. Dr. Robert Holcomb war von Beginn an überzeugt, dass man das Lenzsche Gesetz aushebeln, sprich den Widerstand bei der Stromgewinnung minimieren können muss. So hatte er nach unzähligen Entwicklungsstadien innerhalb von nunmehr 19 Jahren einen solchen Generator geschaffen. In einer Live-Schaltung via Zoom zeigte er und seine Frau Ellen den ca. 300 Teilnehmern der Stuttgarter Konferenz das Entwicklungslabor und seine Generatoren.

Ankunft in Sarasota

Sarasota Hes Systems
Das Ergebnis war eine Einladung zur persönlichen Besichtigung vor Ort in USA mit der Erlaubnis alles genau prüfen und messen zu dürfen. Das haben wir sofort angenommen und sind tatsächlich hingefahren. Von Hamburg bei schlappen 12°C gestartet stiegen wir bei 35°C im paradiesischen Florida aus dem Flugzeug. Ein Mietwagen gestattet uns am nächsten Tag den Besuch im Labor der Holcombs.

Kennenlernen und Präsentation

Sarasota Hes Systems

Nach der sehr herzlichen Begrüßung unterhielten wir uns als erstes über Messungen und dass wir uns persönlich davon überzeugen und mit Video dokumentieren wollten, dass der Wunderapparat wirklich mehr Energie ausgibt, als er verbraucht. Das Prinzip leuchtete uns zu diesem Zeitpunkt zwar ein, aber irgendwie mussten wir es selber sehen und messen. Robert Holcomb erzählte uns dann, dass diese Messungen schon dutzende Mal von Ingenieuren und Energieversorgern durchgeführt wurden und am Ende hatten sie meistens eine Diskussion über die Qualität ihrer Messinstrumente. Doch die entscheidende Messung sei die Stromrechnung der EVU vor dem Betreiben des Generators und danach. Seine eigene Firma hat die Stromkosten halbiert.

Das Museum

Sarasota Hes Systems Museum
Ellen Holcomb führte unsere kleine Gruppe mit vier Mann zunächst durch das Museum, wo sie ihre Exponate aus 19 Jahren Entwicklung ausstellten. Von den ersten Gedanken, einen Generator mit acht Rotoren zu bauen, deren Rotoren nicht innen, sondern außen angebracht waren, bis zu den ersten solid-state Generatoren durchlebten wir die Entwicklungsgeschichte bis zum heutigen Stand.

Der eigene 40kW Generator

40Kw Hes System Ilpg
Dann ging es in das Labor sofort zu einem 40kW-Generator. Sie nennen ihn ILPG, was soviel bedeutet wie Inline Power Generator. Das Prinzip ist einfach, so wie der Name es andeutet, heißt es, dass der Generator nach dem Zähler der EVU an den Stromkreis angeschlossen wird und alle weiteren Verbraucher an den Generator. Im ILPG wird der Strom um das mehrfache verstärkt. Alles wird 24 Stunden mit einem Computersystem überwacht und dokumentiert. Sehr beeindruckend.

Messungen

Hes System Messung

Anschließend durften wir an einer Test Station einen 10 kW Generator (ILPG) selber Messungen vornehmen. Der Generator war an eine Dauerlast mit zahlreichen 3-pasigen Elektromotoren angeschlossen. Unser Messingenieur stellte fest, dass der Eingangsstrom pro Phase ca. 2 Ampere Betrug, während der Output ca. 8 Ampere hatte. P = U * I. Daraus folgt: 110 V * 8 amp * 3 Phasen = 2.6 kW Leistung als Output.

Unser Zeugnis

Wir dürfen damit unseren Leserinnen und Lesern verkünden, dass dieser Generator real ist und tatsächlich funktioniert. Sicher ist auch, dass er fertig entwickelt ist und eine Serienreife erreicht hat. Ebenfalls als sicher gilt, dass die nächste Entwicklungsstufe auf einen sich selbst erhaltenes System hinausläuft, sprich es wird einen Loop geben, der sich ausschließlich aus der nie endenden Kraft der Eisen-Atome speist. Damit haben wir dann eine vollkommen autonome neue Energiequelle erobert, welche sämtlich heutigen Probleme der fossilen und atomaren Quellen ersetzen kann.

Das Holcomb Energy System | Besuch vor Ort

Holcomb Generator Hes Besuch Satasota 2023
Play Video about Holcomb Generator HES Besuch Satasota 2023

Nun gibt es das Holcomb Energy System. Es basiert auf der Magnetkraft von Eisenatomen und erzeugt mehr Energie als es verbraucht. Ellen Holcomb führt uns durch Ihre Wirkstätte in Sarasota und belegt deren langen Weg der Forschung und wichtiger Erkenntnisse sehr umfangreich und charmant. Es war ein Treffen, geprägt von Freundlichkeit und Offenheit. Wir haben uns sehr willkommen gefühlt und bedanken uns nochmals herzlich.

“Das geht anders – Blog für Freie Energie”

Kommentare & Meinungen

Newsletter

Mit Freunden teilen

E-Mail
Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter
Drucken
2658

Fördernde Mitglieder

1674

Plattform Beiträge

9900

News Abos

81000

Aufrufe monatlich

Aktuelle Beiträge

Firstknow Acedemy Titelbild
Dr. Daniele GanserFirstknow AcademyMedien

Daniele Ganser zu Gast in Wieselburg

Neutrinovoltaik Energiefelder zur Stromerzeugung
EnergieNeutrino® Power CubeNeutrinos

Energiefelder kompensieren wachsenden Strombedarf

Schneider Kongress Fellbach Schwabenlandhalle
Inge und Adolf SchneiderKongressNETJournal

Schneider’s Kongress: Technologien der Neuen Zeit

CO2 Titelbild, Bildquelle: Kanenori auf Pixabay
CO2KohlendioxidMedien

CO2: Funktion und Ursprung

Plattformen und Netzwerke

Translate