Suche
Close this search box.

ÖVR-NEWS 03-2023

OeVR News 2023-03

Wird 2023 das Jahr der Raumenergie oder der Energie-Innovationen?

Probleme machen bekanntlich erfinderisch! Noch nie im 19. und 20. Jahrhundert waren wir soweit wie heute. Viele innovative Energietechnologien, aber auch Batterietechnologien sind im Entwicklungsstadium und warten darauf, auf dem Markt zu kommen.
Darunter ist eine Energie-Technologie, die laut Erfinder die Nullpunktenergie (=Raumenergie etc.) praktisch nutzt, um damit kostenlos Strom zu erzeugen. Die neueste Entwicklung von Andrea Rossi kann sich echt sehen lassen. Der letzte technische Durchbruch ist der SSM (Self Sustainable Modus = Selbstversorgungs-Modus). Dies bedeutet in der Praxis, dass kein externer Fremdstrom mehr im Input für den E-Cat-„Energiewürfel“ notwendig ist, da ein kleiner Teil des erzeugten Stromes gleich für die Selbstversorgung sorgt.

Enorme Effizienzsteigerung

Waren es bei der ersten Generation im Dezember 2021 etwa 1 Watt,  die durch den E-Cat „Energiewürfel“ 100 Watt herausbrachten, sind es nun vergleichbar etwa 0,01 Watt,  die dann 100 Watt liefern. Die Effizienzsteigerung auf 1:10.000 kam auch mit einer anderen, nämlich zylinderförmigen Gehäuseform und einem größeren inneren Volumen als auch innere Oberfläche zustande.
Ecat
Links: der neue E-Cat „Energiezylinder“ D=6cm,Höhe=3cm liefert 10W Rechts: der ältere E-Cat „Energiewürfel“ mit 6cm Seitenlänge und 11cm Höhe lieferte 100W
Die zukünftigen Systeme werden laut Datenblatt alle aus den kleinen sehr effizienten E-Cat „Energiezylinder“ zusammengestellt. Kein extra INPUT mehr! Nur mehr 1-12V Gleichspannung am OUTPUT.

Neuestes Video von Andrea Rossi

Wenige Tage vor dem offiziellen LIVE-Stream der neuesten E-Cat SSM-Generation, gab Andrea Rossi noch ein Interview:

Wir haben auch Teile davon in einem Transkript festgehalten und für Sie ins Deutsche übersetzt.

Im LIVE-Stream wird eindeutig gezeigt, wie eine Halogenlampe von einem E-Cat „Energiezylinder“ mit SSM (=Selbstversorgungs-Modus) schon wochenlang angetrieben wird, ohne externe Stromzufuhr.

Schon wieder ein Selbstläufer, den es nicht geben darf

Noch immer gibt es Zweifler, die meinen, dass es keinen Magnetmotor geben kann. Geschweige denn Selbstläufer, die in Zusammenhang mit Raumenergie gebracht werden!

Dieser Kurzfilm bestätigt einmal mehr, dass durch geschickte Anordnungen von Permanent-Magneten ein Selbstläufer entsteht, der nur durch die magnetischen Anziehungs– und Abstoßungskräfte reguliert wird. Zusätzlich sieht man im einfachen Experiment,  dass der Selbstläufer durch einen kleinen Dynamo ein Lämpchen zum Leuchten bringt.

ACHTUNG:
Die Magnete arbeiten vermutlich Jahrzehnte – ohne Raumenergieauskopplung undenkbar, da sich die Energiebilanz (Energetische Herstellung des Magneten und erzeugte mechanische Arbeit in Form von ständiger Drehbewegung) sonst nie und nimmer ausgeht.

Versuchsaufbau/rotierende Scheibe mit/durch verschiedene Permanentmagneten

Hier geht’s zum Film:

Die Permanentmagnete haben ganz besondere Eigenschaften, wie sie in der „Wissenschaft ohne Dogmen“-ÖVR-Facebook Serie gut dargestellt und beschrieben werden. Erläuternde Grafik:

Neue effizientere Elektrolyse für Wasserstoff in Anmarsch

Ein ca. 10 Minuten Video von Breaking Lab erklärt ein neues Verfahren, um mittels Elektrolyse Wasserstoff zu erzeugen. Forscher in Australien haben ein Verfahren entwickelt, welches die Ausbeute bei sogar weniger Energie-Einsatz erheblich erhöht. Angeblich soll es bis zu 14-mal mehr Wasserstoff geben bei weniger benötigten Energie. Das Verfahren steht allerdings noch am Anfang.

Wir erinnern an dieser Stelle an die indische Studie von 2012, wo mit gepulster Elektrolyse Wasserstoff etwa 30-fach effizienter hergestellt werden konnte, bei etwa 98% Energieeinsparung. Ohne Raumenergieauskopplung ist dies unmöglich!

Wir erinnern an dieser Stelle an die indische Studie von 2012, wo mit gepulster Elektrolyse Wasserstoff etwa 30-fach effizienter hergestellt werden konnte, bei etwa 98% Energieeinsparung. Ohne Raumenergieauskopplung ist dies unmöglich!

Natürlicher Wasserstoff aus dem Erdinneren und keiner weiß woher

„Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler konnten an einem Ort namens Lost City große Mengen an Wasserstoff messen, die aus dem Meeresboden sprudeln. Die Geologin Isabelle Moretti von der Universität Pau hat mit ihrem Team zudem vergleichbare Wasserstoffströme an einigen heißen Quellen und geothermischen Brunnen auf Island aufgezeichnet.“

So liest man in einem neuen Artikel, wobei man davon ausgeht, dass dieser absolut reine, weisse, natürliche Wasserstoff erneuerbar sein sollte „um die wachsende weltweite Nachfrage für tausende von Jahren zu decken.“

Sind wir der Zeit mit unserem Wissen voraus?

Könnte unsere Hypothese vom Wasserstoff im Erdkern doch stimmen? Ist er nicht auch für das nachwachsende abiotische Erdöl und dem gigantischen tiefen Wasserhorizont verantwortlich? Ebenso für die Erdexpansion? Die gigantische Expansion der Meere, seit dem millionenlangen Erdwachstum?

Ohne die universelle Raumenergie undenkbar, die sich ständig in geringsten Mengen in Materie, wie z.B. im Urelement Wasserstoff im Erdkern ständig umwandelt, von wo aus die anderen chemischen Verbindungen entstehen.

Wasserstoff Aus Erdinnerem
In einigen heißen Quellen auf Island konnten bereits Wasserstoffströme nachgewiesen werden. Foto: Panthermedia.net/KrisCole

Nächste ÖVR-Presseaussendung 2023

Spitzenerfolg: Premiere der Vortragstournee 2023 unter dem  Motto “Energieautarkie durch Raumenergie”

Gelungene Auftaktveranstaltung der ÖVR-Tournee am 26.2.2023

Unter obigen Haupt– und Untertiteln fand am 13. März 2023 die bereits 2. ÖVR- Presseaussendung im heurigen Jahr an etwa 29.000 Adressaten in Österreich statt. Österreich braucht endlich Alternativen zu den erneuerbaren Energieträgern wie Wind & Sonne, die durch ihre Unbeständigkeit für die Netzbetreiber eine echte technische Herausforderung stellen. Im Winter müssen wir zu unserer Schande noch immer Strom importieren!

Die ideale Abhilfe ist die kosmische Raumenergie, die im Modus 24h pro Tag/365T pro Jahr immer, überall und stabil vorhanden ist.

Hier einige Reaktionen vom Publikum

Die nächsten ÖVR-Veranstaltungen in Wien

Die ÖVR-Tournee 2023 hat 3 erfolgreiche Veranstaltungen hinter sich

Am 25. und 26.3.2023 fanden die nächsten 2 Folgeveranstaltungen zu der ÖVR-Premiere statt. Lassen wir einfach das Publikum auszugsweise zu Wort kommen:

Meinungen zu Organisation & Veranstalter …

…zu Informationsgehalt & Kompetenz & Vortrag…

…zu den HIGHLIGHTS aus der Sicht der Gäste

Melden Sie sich für die nächsten ÖVR-Veranstaltungen in Böheimkirchen/NÖ oder in Großhöflein/Bgld an und nehmen Sie Ihre Freunde mit.

Die größte ÖVR-TV-Kampagne der ÖVR-Geschichte steigt im April

Mit dem Titel „Raumenergie als Lösung in der Energiekrise?“ wurde eine weitere ÖVR-Presseaussendung an etwa 28.000 Adressen, Journalisten und Entscheider am 26.1.2023 ausgesendet.

Nach unserem Motto „Steter Tropfen höhlt den Stein“ sind wir die Einzigen in Österreich, die nach außen hin seit 2006, dem Gründungsjahr, immer präsent sind.

Diesmal verwendeten wir unser Lieblingszitat vom ehemaligen NASA-Astronauten Brian T. O’Leary

 

Övr Bei Oe24.Tv
Die Hauptsponsorin Mag. (FH) Michelle Mohorn und unser Präsident im OE24.TV Studio

Sie wollen der ultimativen Energie der Zukunft zum Durchbruch verhelfen?

Werden Sie Teil der größten ÖVR-Kampagne 2023!

Besuchen Sie uns!

Veranstalten selbst eine ÖVR-Veranstaltung „Energieautarkie durch Raumenergie“

Oder werden Sie ÖVR-Mitglied!

Noch nie war der Bedarf nach energieautarken Lösungen für uns Bürger so wichtig wie jetzt!

Ihr ÖVR-SERVICETEAM

Oevr
Österreichische Vereinigung für Raumenergie
Schneedörflstrasse 23
2651 Reichenau/Rax
Österreich

Kommentare & Meinungen

Newsletter

Mit Freunden teilen

E-Mail
Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter
Drucken
2658

Fördernde Mitglieder

1674

Plattform Beiträge

9900

News Abos

81000

Aufrufe monatlich

Aktuelle Beiträge

Firstknow Acedemy Titelbild
Dr. Daniele GanserFirstknow AcademyMedien

Daniele Ganser zu Gast in Wieselburg

Neutrinovoltaik Energiefelder zur Stromerzeugung
EnergieNeutrino® Power CubeNeutrinos

Energiefelder kompensieren wachsenden Strombedarf

Schneider Kongress Fellbach Schwabenlandhalle
Inge und Adolf SchneiderKongressNETJournal

Schneider's Kongress: Technologien der Neuen Zeit

CO2 Titelbild, Bildquelle: Kanenori auf Pixabay
CO2KohlendioxidMedien

CO2: Funktion und Ursprung

Plattformen und Netzwerke

Translate