Seid Ihr noch oder wieder frei von Angst?

Das wäre wirklich wichtig, dass Du ganz fest im Vertrauen bleibst.

Egal was sich da draussen erzählt wird, berufe Dich auf Dein Wissen und Dein Herz. Heute übermittle ich einen Erfahrungsbericht und noch ein paar anderen Inhalte.

Erfahrungsbericht

Bereitgestellt von der Cranio Sacralen Osteopathie Therapeutin Alexandra Kuttin, Feistritz a. d. Drau (AT) zu einem 11jährigen Mädchen, das sich immer bewegen muss und Tics hat

Die Mutter kommt mit ihrem 11-jährigen Mädchen zu mir in die Praxis – sie wirkt weinerlich und ausgelaugt. Sie erzählt mir dass ihre Tochter von Geburt an nie ruhig liegen, sitzen oder stehen kann. Seit sie zur Schule geht, entwickelt sie zusätzlich Tics: Zuckungen am ganzen Körper und verschiedene Bewegungen die sie nicht steuern kann. Sie erzählt mir, dass sie sich mit dem Gedanken trägt, ihr Medikamente zu geben, nachdem sie schon so viel probiert hat, aber nichts geholfen hat.

Ich frage die Mutter wie die Schwangerschaft war? Sie beginnt zu weinen und erzählt, dass die Schwangerschaft ganz schlimm war: Die 26. – 36 SSW verbringt sie im Krankenhaus weil die Herztöne ihrer Kleinen immer wieder absacken. Mehrmals täglich schubst sie das Baby im Bauch und sagt: „Bitte beweg´ dich!“

Als Therapie erklärte ich dem Mädchen, dass sie dieses Überlebenspogramm „Beweg-dich“ nicht mehr braucht und sich jetzt mehr ständig bewegen muss, damit sie weiterleben kann.

Ich machte mit ihr noch eine Recollection Relax Behandlung – eine von mir entwickelte Human-Energetische-Methode um Konflikte auf körperlicher und seelischer Ebene von der Zellerinnerung zu befreien.

Nach drei Monaten rief mich die Mutter an und erzählte, dass der abnorme Bewegungsdrang am nächsten Tag wie abgestellt war und nicht mehr wieder kam.
Die Tics haben sich im Laufe von zwei Wochen gelegt. Ihr Mädchen ist jetzt viel entspannter und besser gelaunt.

MEINE ANMERKUNGEN DAZU
Danke Alexandra für Deinen beeindruckenden Erfahrungsbericht.
Ursächlich war die Codierung: „Ich muss mich bewegen, damit ich am Leben bin.“ – Die Mutter war sich nur sicher, dass ihre Tochter lebt, wenn sie sich bewegte.

Mir wurde folgendes übermittelt:

Guten Morgen lieber Björn, das habe ich in der Angelegenheit Corona letzte Woche erlebt:
Eine junge Frau erzählte mir, dass ihre Oma gestorben sei – mit 94 Jahren. Man hat ihr, nachdem sie 20 Jahre lang einen bestimmten Blutverdünner bekommen hat, einen anderen Blutverdünner verschrieben. Daraufhin bekam sie innere Blutungen. Und, obwohl man sie nicht auf das Coronavirus getestet hat, wurde sie in unserer Tageszeitung als Coronaopfer aufgeführt. Soviel zur Ehrlichkeit der Berichterstattung.


Bill Gates über Corona-Impfstoff

In einem Staatssender skizziert Bill Gates seine Pläne. Er ist für mich der Inbegriff des Tiefen Staats (deep state). Derzeit geht es hinter den Kulissen wild zu. Eine Verteidigungsschlacht des Tiefen Staats gegen die Guten – die Erneuerer. Dazu zähle ich jedenfalls Trump und Putin.

Gates hat über seine Foundation und GAVI enormen Einfluss in der WHO. Die größten 10 Geldgeber der WHO in den Jahren 2018 und 2019 (Quelle www.stern.de):

  • USA (14,67 Prozent)
  • Bill & Melinda Gates Foundation (9,76 Prozent)
  • GAVI Alliance für Impfungen weltweit (8,39 Prozent)
  • Großbritannien (7,79 Prozent)
  • Deutschland (5,68 Prozent)
  • Vereinte Nationen (via UNOCHA, 5,09 Prozent)
  • Weltbank (3,42 Prozent)
  • Rotary International (3,3 Prozent)
  • Europäische Union (3,3 Prozent)
  • Japan (2,73 Prozent)

Die meisten Menschen vertrauen der WHO. Tatsächlich ist die WHO vom Pharma-deep-state völlig unterwandert. Trump hat der WHO den Geldhahn zugedreht.

Wir sind im Zeitwechsel und wir mitten drin. Jeder einzene von uns ist wichtig: Gute, dem Licht zugewandte Gedanken – aber auch ehrliches Flagge bekennen ist gefragt.

Viele Grüße und einen wundervollen Tag mit hoffentlich innerer Ruhe
Björn Eybl & Thomas Boll

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

Therapeutenbrief 07/2021

Der Therapeutenbrief ist eine exklusive Information für interessierte Ärzte, Naturmediziner, Naturheilpraktiker und ganzheitliche Therapeuten innerhalb

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich