Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

ÖVR-NEWS 05 SPEZIAL

SONDERNEWS ZUM THEMA CORONAKRISE Corona-Epidemie od. Hysterie der besonderen Art?

Diese Corona-Krise hat uns alle mehr oder weniger geschadet. Obwohl wir in Österreich relativ gesehen sehr gute Statistiken haben – das muss bestätigt werden. Es gibt noch unter vielen Österreichern/innen viele Unsicherheiten, Zukunftssorgen, Existenzängste aber auch Ängste aufgrund fehlender, unvollständiger Daten oder falscher Daten oder gar wissenschaftlich abgesicherten Wissens.

UNSICHERHEIT IST DORT, WO WISSEN FEHLT!

Als konkretes Beispiel fällt mir einen Schuldirektor ein, der meinte, dass etwa die Hälfte aller Eltern ihre Kinder nicht in die Schule bringen wollen, da es ihnen „zu gefährlich“ scheint. Dies obwohl soviel wie keine Kinder und Jugendliche & Studenten an COVID 19 in Österreich starben. Die Arbeitslosenrate ist am Höchststand und viele bangen um ihre Arbeit u.s.w.

“EIN POLITIKER IST SO GUT WIE SEINE BERATER SIND”(von einem amerikanischen Präsidenten überliefert)
Er bringt es auf den Punkt! Was passiert, wenn die Berater im Krisenstab auf diesem speziellen Gebiet nicht gut genug ausgebildet sind? Übervorsichtig sind? Selbst ängstlich statt sachlich-analytisch sind? Was glauben Sie?

FEHLENTSCHEIDUNGEN DURCH INKOMPETENZ

Oder?
Die wirklichen Schlüsselfragen am Beginn der Corona- Krise waren: Ist COVID 19 nun gefährlich oder nicht? Sind Zwangsmaßnahmen wissenschaftlich wirklich begründet oder nicht?

Und nun nach vielen Wochen Datensammlungen: Ist die Aufrechterhaltung aller Zwangsmaßnahmen noch immer wissenschaftlich begründet?

In einem kurzen sehr sachlichen Interview, gibt der im deutschsprachigen Bereich mittlerweile durch den Offenen Brief an Kanzlerin Merkel sehr bekannte Prof. Dr. Sucharit Bhakdi dazu Auskunft. Er ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Prof. im Ruhestand aus der Andreas Gutenberg Universität in Mainz, wo er 1991 bis 2012 das Amt des Leiters des Institutes für medizinische Mikrobiologie und Hygiene bekleidete.

Folgende interessante Fragen wurden im Interview behandelt:

  • Welche Zahlen sind relevant, um die Gefährlichkeit eines Virusses einzuschätzen?
  • Warum war es am Anfang der Epidemie so schwierig, Aussagen über das COVID 19-Virus zu machen?
  • Was sagten die „unbereinigten Daten“ also Rohdaten (ohne der Unterscheidung „Tote durch oder mit COVID 19“ )am 4. April 2020 laut Prof. Dr. Ioannidis aus, um eine international aussagkräftige Statistik zu machen?
John P.A. Ioannidis: is professor of medicine and professor of epidemiology and population health, as well as professor by courtesy of biomedical data science at Stanford University School of Medicine, professor by courtesy of statistics at Stanford University School of Humanities and Sciences, and co-director of the Meta-Research Innovation Center at Stanford (METRICS) at Stanford University

  • Was genau ist eigentlich eine Epidemie?
  • Ist sie normalerweise zeitlich begrenzt?
  • Wie groß ist das Verhältnis zwischen COVID-19 Tote und den anderen Toten durch Atemwegserkrankungen?
  • Wieviel Italiener sind Ende März als „COVID 19 Verstorbene“ gezählt worden, jedoch nur mit COVID 19 verstorben, da sie Vorerkrankungen hatten?
  • Ist COVID 19 ein Erreger und nicht gefährlicher als ein Grippevirus?
  • Ist eine Impfung sinnvoll und wann sollte sie zum Einsatz kommen?
  • Was ist die wesentliche Voraussetzung für eine Impfung, was das Zielobjekt (also Virus etc. ) betrifft?
  • Macht der Lock-down nun nach Vorliegen aller relevanten Daten noch Sinn?

Video ca. 16 Minuten

https://www.youtube.com/watch?v=bxVFqZnDHkA

Hier noch ein allgemeines Statement von Prof. Ioannidis (April 2020) Video ca. 10 Minuten (englisch)


Hohe Auszeichnungen von Prof. Dr. Ioannidis
Hier die Original-Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/John_Ioannidis#Awards
Ioannidis has received numerous awards and honorary titles and he is a member of the US National Academy of Medicine,[11] of the European Academy of Sciences and Arts and an Einstein Fellow. In 2019, Ioannidis was awarded the NIH’s Robert S. Gordon, Jr. Lecture in Epidemiology.[12]
Er wurde vor 3 Jahren in die nationale Akademie der Medizin aufgenommen (Einsatz für die strenge Einhaltung der Wissenschaftlichkeit in der biomedizinischen Forschung und für seinen Ruf nach Qualität in der wissenschaftlichen Beweisführung)

UND NOCH MEHR DETAIL-FAKTEN

Was fand der Rechtsmediziner Dr. Klaus Püschel/ Direktor im Institut für Rechtsmedizin/ Hamburg betreffend „COVID 19 – Tote heraus? Wie viele „COVID 19-Tote“ hatten dabei schwere Vorerkrankungen? Dazu dieses Video mit ca. 6 min vom 28.4.2020 im NDR:

“VON DEN TOTEN LERNEN WIR FÜR DIE LEBENDEN” Zitat: Dr. Klaus Püschel

Hier ein noch ausführlicheres Interview vom 29.4.2020 im Servus TV/ TALK mit Prof. Dr. Sucharit Bhakdi und Dr. Ferdinand Wegscheider:
https://www.servustv.com/videos/aa-23ud73pbh1w12/
Zusätzliche ergänzende Informationen, Fragestellungen wurden hier mit dem Zeitstempel zur schnellen Auffindung bereits herausgesucht:

  • 04: 08 Was bedeutet es, wenn eine Epidemie am abebben ist?
  • 05: 16 Was passierte in Schweden im Vergleich zu Deutschland?
  • 07: 50 Haben wir nun genug Daten um zu sagen ob COVID 19 ein gemeingefährliches Virus ist oder nicht? Was sagte John Ioannidis am 4. April 2020 dazu? Was bedeutet 7- 8 Tote über 80 Jahre von 10.000 COVID 19 Erkrankten? Warum muss man Zahlen immer in Relation zu anderen existierenden Zahlen setzen?
  • 12: 30 COVID 19 ein gleichwertiger Erreger von etwa 10 anderen die wir kennen?
  • 13: 00 Ist eine Rückkehr zur „Normalität“ nur mit Impfstoff möglich? Gibt es einen Grund warum diese Epidemie wieder aufflackern sollte? Ist das eine Desinformation? Mit 1918 vergleichbar? Angstmacherei unnötig?
  • 15: 30 Gibt es damit einen Notstand? Sind die Maßnahmen gerechtfertigt?
  • 19: 20 Warum sind die Gesichtsmasken eher gefährlich?
  • 26: 15 Wird durch Isolation die Psyche gefährdet?
  • 29: 15 Wie schützt man sich vor Risikogruppen? Wie alt sind diese?
  • 30: 00 Was ist nun eigentlich unverhältnismäßig in diesen Schutzmaßnahmen? Welche Aufklärungen fehlen noch?
  • 31: 10 Impfstoff und Grundlagen zur Human-Infektiologie. Nebenwirkungen von Impfstoffen. Ist Corona die kleine Schwester der Grippe? Ist COVID 19 eher die große Schwester der Grippe? Impfpflicht sinnvoll?
  • 42: 07 Was ist Übersterblichkeit? Wo rührt sie her? Warum kommen die Daten aus nur 4 Ländern? Echte Corona – Tote?
  • 47: 40 Wie verlässlich ist die WHO? Kann die WHO für irgendwelche Fehlentscheidungen belangt werden?

Da ich auf dem Gebiet der Hubbard Studiertechnologie als auch im naturwissenschaftlichen Bereich bzw. Ingenieurwesen ausgebildet wurde, ist es mir wie vielleicht vielen von Ihnen nicht entgangen, dass Aussagen in der Corona-Krisenzeit vielfach nicht auf wissenschaftlichen Konsens – ähnlich wie in der “CO2-globalen Klimaerwärmung” gründete, sondern eher auf Vermutungen, Meinungen und Spekulationen statt Fakten und wissenschaftlichen Grundlagen, wie es Prof Dr. Sucharit Bhakdi aber auch andere Epidemiologen und Virologen sehr gut darstellten.

DIE HAUPTKRITIK AN DER BUNDESREGIERUNG

Wenn man ganz genau auf das Problem schaut, dann erkennt man, daß sie gegen einen sehr effektiven Leitsatz verstoßen haben:

EINE GUTE LÖSUNG IST IMMER EINE LÖSUNG, WELCHE DER ÜBERWIEGENDEN MEHRHEIT (oder allen idealerweise) DER BETEILIGTEN HILFT UND NUR EINER MINDERHEIT (oder niemand) SCHADET.

Am Beginn der Krise, hatte man nur eine MINDERHEIT im Fokus:
Gesundheitswesen und wenig Todesfälle durch COVID 19. Die überwiegende Mehrheit wie die Wirtschaft, der Sport, die Kunst & Kultur, Schulwesen, Kinderbetreuung, Tourismus und Gastronomie um die wichtigsten zu nennen, wurden komplett ausgeblendet.

Spätestens nach wenigen Wochen hätte man erkennen müssen, daß COVID 19 ähnlich wie jede andere Grippewelle verlief und hauptsächlich nur die Vorerkrankten und älteren Menschen „angriff“, kaum die Jüngeren.

Ich machte nun wieder auf meinen persönlichen Briefpapier den 5. OFFENEN BRIEF an den Gesundheitsminister mit folgendem Vorschlag:

  1. In absoluter Ruhe die obigen Informationen ohne Vorbehalt ansehen
  2. Bei den kleinsten Unsicherheiten oder scheinbaren Widersprüchen, weiterführende Literatur und gute Studien wirklich lesen als auch verlässliche Statistiken ohne Vorbehalte aber kritisch ansehen. Quellen die in dieser Corona-Krise die Unwahrheit sagten, sollten negiert werden.
  3. Falls noch Fragen offen sind und es zu keinem 100% wissenschaftlichen Konsens kommen kann, externe Experten wie Dr. Bhakdi kontaktieren, der bereit ist zu helfen und ABSOLUT keine wirtschaftlichen Interessen hat!
  4. Die Statistiken weiterhin verfolgen und im Auge behalten
  5. Den weiteren Fahrplan aufgrund der neu gewonnenen Erkenntnisse anpassen und entsprechend ändern
  6. Die Bevölkerung über die anfangs falschen bzw. unvollständigen Daten bzw. deren Quellen (WHO?) informieren und ihnen die wahren Daten zu COVID 19 geben, um Ihnen endgültig die Ängste zu nehmen, die das Risiko zu Krankheit etc. steigern können.

Sollten Sie in irgendeiner Art meine Hilfe benötigen, wäre ich gerne bereit mitzuarbeiten, da mir sehr viel an unserem Land liegt.
Unterzeichnet mit

Ing. Wilhelm Mohorn

Träger der Kaplanmedaille 1995
KRONE ÖKOPIONIER 2015
Fachartikel- & Sachbuchautor
Erfinder & Patentinhaber

Wer den gesamten offenen Brief wünscht, kann ihn gerne anfordern und ihn verbreiten (an Politiker, Medien, Meinungsführer etc).

HELFEN SIE MIT, DIESE GUTEN UND WERTVOLLEN DATEN WEITER ZU VERBREITEN, UM DIE UNNÖTIGE ANGST BEI IHREN FREUNDEN, BEKANNTEN ETC. DURCH DIE FAKTEN ZU NEHMEN.

JEDER VON UNS KANN MITHELFEN, DIESE CORONA-KRISE SCHNELLER ZU BEENDEN. SIE KOSTET UNS ALLE VIEL GELD – DENN JEDER VON UNS IST EIN TEIL DES STAATES (ob er will oder nicht).

Ihr Wilhelm Mohorn
ÖVR-Präsident


Werden Sie noch heute ÖVR-Mitglied und unterstützen Sie die Raumenergieszene nach unserem Motto:

ALLE FÜR EINE UND DIE RAUMENERGIE FÜR ALLE!

Helfen Sie mit – wie immer Sie auch können.
Werden Sie Mitglied oder spenden Sie einfach

LINK ZUR ÖVR WEBSEITE

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

S & G Ausgabe 07 / 2021

Die S&G-Ausgabe 7/2021 lässt einmal mehr unterdrückte Expertenstimmen zu Wort kommen, um komplexe Zusammenhänge aufzuzeigen.

Generation Grundeinkommen-Titelbild

News | April 2021

Unser Mitglied Evelyn Heinzl ist Dissertantin an der Paris Lodron Universität Salzburg Als solche ist

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich