Inhalt wird geladen
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner
Events
Gaia Featured Post

VuK-Newsletter #33

Ernüchterung – Bei nahezu allen Veranstaltungen und Diskussionen zur Energiewende

wird davon ausgegangen, dass auch in Zukunft der Strom selbstverständlich aus der Steckdose kommen wird, wenn wir ihn brauchen. Kaum jemand beschäftigt sich jedoch tiefergehend mit den physikalischen Zusammenhängen oder dass es dafür keinerlei Garantie gibt, auch wenn die Netzbetreiber tagtäglich ihr Bestes geben, um mit dem fertig zu werden, was Markt und Politik verursachen.

So haben etwa 2018 die Engpassmanagementkosten in Österreich mit 348 Millionen Euro einen neuen Rekord erreicht. In sechs Jahren das 174-fache! Wir sind auch in anderen Bereichen in einer derartigen Selbsttäuschung gefangen. Je tiefergehender man sich mit dem Thema Vorsorge beschäftigt, desto ernüchternder werden die Erkenntnisse. So gut wie überall fehlt die wesentliche Basis: Die Vorsorge in der Familie. Auch da nehmen wir ganz selbstverständlich an, dass sich die anderen schon vorbereiten werden, um uns dann zu helfen. Aber auch Ärzte, Pflegerinnen, Feuerwehrmänner oder Soldatinnen haben meistens eine unvorbereitete Familie, die dann Priorität haben wird.

Scheinbar lassen wir uns auf ein evolutionäres Experiment ein: Are we fit enough to survive, wie der Titel des Beitrages von Herbert Saurugg zur TEDxDornbirn am 22. Juni lautet.

Am Pfingstsamstag gab es einen neuen Rekord mit Negativpreisen am deutschen Strommarkt.
Während 19 Stunden lag der Strompreis bei -60 Euro. Sprich, Großabnehmer haben sogar für die Stromabnahme bezahlt bekommen. Gleichzeitig gab es damit 2019 bereits mehr Stunden mit Negativpreisen (136), als im gesamten letzten Jahr (134). Nur das bisherige Rekordjahr 2017 mit 147 Stunden wurde noch nicht geknackt.

VOLLSTÄNDIGEN BEITRAG LESEN

Herbert SauruggSeit Jahren verbreite ich umfangreiche Analysen für den Fall eines Blackouts auf meiner Webseite. Nun auch in Kooperation mit GAIA. Meine Newsletter werden ab jetzt auch hier publiziert.

CHECKLISTE FÜR EINEN BLACKOUT MEINE INTERNETSEITE

Hinweise für bereitgestellte Inhalte von Autoren
E-Mail
Drucken
Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter

Danke für Deine Unterstützung!

2568

Fördernde Mitglieder

1483

Plattform Beiträge

7750

News Abos

62000

Aufrufe monatlich

Aktuelle Beiträge

Information

Unsere Partner

iLike-Duri-Fliri

E-Chip

Wissenschaftlern aus der Schweiz, in Zusammenarbeit mit drei Universitäten (Omsk, Steinbeis, St. Elisabeth), ist es

Agnihotra

Homa Hof Heiligenberg

In der vedischen Feuerzeremonie „Agnihotra“ entsteht eine Asche, die Toxine und Umweltgifte harmonisiert und neutralisiert.

Newsletter

Translate