Inhalt wird geladen
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner
Events
Gaia Featured Post

Ist “Neutrinoenergie” gleichzusetzen mit “freier Energie”?

Neutrino Energy Group

Es gibt wohl keine Einigkeit darüber, was "freie Energie" eigentlich ist, aber das Wort wird heutzutage trotzdem häufig verwendet.

Die einen glauben, dass ölverliebte Raubritter Nikola Teslas Bemühungen vereitelten, ein Gerät für freie Energie zu konstruieren, während andere glauben, dass Technologien für freie Energie, die aus abgestürzten UFOs geborgen wurden, der Öffentlichkeit jahrzehntelang vorenthalten wurden. Unabhängig von den historischen Umständen ist unser heutiges Energiesystem alles andere als frei. Es muss viel Geld für fossile Brennstoffe ausgegeben werden, und die Rentabilität und Effizienz der meisten erneuerbaren Energiequellen ist fraglich. Wie in jedem entscheidenden Moment der Geschichte befindet sich die Menschheit in einer Energiekrise, aber wir haben endlich die Mittel gefunden, um dieses Problem zu lösen.

Energie kann weder erzeugt noch zerstört werden

Betrachtet man das große Ganze, so ist es leicht zu erkennen, dass es unmöglich ist, irgendwo im beobachtbaren Universum Energie zu erzeugen oder zu zerstören. Energie zirkuliert im gesamten Kosmos wie Blut in unseren Adern; sie kann viele Formen annehmen, aber es kann keine neue Energie erzeugt und keine vorhandene Energie zerstört werden.

Daher gibt es so etwas wie “unfreie” Energie nicht, zumindest nicht aus einem bestimmten Blickwinkel. Soweit wir wissen, ist das Universum das ultimative geschlossene System; daher steht die gesamte Energie im Universum allen empfindungsfähigen Wesen zur Verfügung, die in der Lage sind, die Energieströme des Kosmos zu erkennen und herauszufinden, wie man sie nutzen kann. Fossile Brennstoffe sind schlecht für die Umwelt, ganz gleich, wie man philosophisch über sie denkt. Öl und Kohle haben erstaunliche industrielle Errungenschaften ermöglicht und die Menschheit zu den Sternen geführt, aber ihre Gewinnung hat sich als mephistophelischer Handel erwiesen, den wir nicht eingehen wollten.

Ein unendlicher Kosmos aus Teilchen

Die kolossalen Energiekonflikte, die um uns herum im Kosmos ständig entstehen, übersteigen unsere Bemühungen, auf der Erde Energie zu erzeugen, bei weitem. Nach den am weitesten akzeptierten Modellen wird die Sonnenenergie durch Kernfusion erzeugt, und das Universum ist so dicht mit Photonen, Röntgenstrahlen und ja, Neutrinos bevölkert, dass es als “leer” zu bezeichnen, grob ungenau wäre. Trotz des kosmischen Chaos, das sich ständig um uns herum entfaltet, sind bestimmte wiederkehrende Elemente offensichtlich. Jeder Stern im bekannten Universum erzeugt Neutrinos, das sind ätherische Teilchen, die von unseren physischen Sinnen nicht erfasst werden können. Die Menschen sind seit Jahrzehnten in der Lage, den Durchgang von Neutrinos mit leistungsstarken Instrumenten nachzuweisen, aber erst seit kurzem verstehen wir, wie diese “Geisterteilchen” das Schicksal der Menschheit unwiderruflich verändern können.

Die Jagd nach dem schwer fassbaren Neutrino

Bis vor kurzem war man sich in der Wissenschaft sicher, dass Neutrinos keine Masse besitzen. Obwohl E=mc2 besagt, dass alles, was Energie hat, auch Masse hat, waren sich die Wissenschaftler nicht sicher, ob Neutrinos Energie besitzen. In den letzten Jahren sind jedoch plötzlich Milliarden von Dollar in die Neutrinoforschung geflossen, und es wird schnell deutlich, dass das Interesse der wissenschaftlichen Gemeinschaft an Neutrinos nicht nur akademischer Natur ist.

Vielleicht beginnt sich der Vorhang der Geheimhaltung zu lüften, oder vielleicht hat die Menschheit ungewollt freie Energie entdeckt, ohne dass der Status quo der fossilen Brennstoffe eine Rolle spielt. Wir wissen, dass die Monopole für fossile Brennstoffe in den 1990er Jahren auf heftigen Widerstand stießen, als es um die Produktion von Elektrofahrzeugen ging, aber Tesla ist derzeit auf dem Vormarsch in der weltweiten Autoindustrie. Unabhängig von den politischen Beweggründen hat die moderne Besessenheit, Neutrinos zu verstehen, zu einigen greifbaren Ergebnissen geführt.

Wieviel wiegt ein Neutrino?

Vor kurzem gab das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bekannt, dass es erfolgreich die Masse eines Neutrinos bestimmt hat. Moment mal, sagst Du, sind Neutrinos nicht eigentlich masselos? Um zu verstehen, wie sehr sich die Energiewissenschaft in so kurzer Zeit weiterentwickelt hat, drehen wir die Zeit ein wenig zurück ins Jahr 2015.

Der Physiker Takaaki Kajita von der Universität Tokio und die kanadische Physiklegende Arthur McDonald wussten natürlich voneinander, aber sie arbeiteten nicht zusammen. Dennoch stießen beide Wissenschaftler zur gleichen Zeit auf das Geheimnis der Neutrinos und lieferten damit einen weiteren anekdotischen Beweis für die Theorie, dass ein Massenbewusstsein menschliche Erfindungssprünge rund um den Globus synchron vorantreibt.

Welches Geheimnis haben Kajita und McDonald entdeckt? Dass Neutrinos entgegen der landläufigen Meinung tatsächlich eine Masse haben. Trotz des darauf folgenden Aufruhrs brachte diese Entdeckung den beiden Männern den Nobelpreis ein, und seither betrachtet die Welt die Machbarkeit von Neutrino-Energie-Technologien in einem völlig anderen Licht. Endlich wurde der Menschheit die Tür zu der unbegrenzten, sauberen Energie gezeigt, von der sie immer geträumt hat.

Die Entdeckung, die alles veränderte

Stelle Dir jeden Stern als einen Kieselstein vor, der in einen kosmischen Teich fällt. Vom Aufprallpunkt geht eine Welle kosmischer Teilchen aus, die sich durch die Leere des Weltraums fortsetzt, bis sie mit einem physischen Körper in Kontakt kommt. Die Teilchen, die unsere Sonne erzeugt, werden Millionen von Lichtjahren entfernt an den Ufern der Planeten angeschwemmt, und die Neutrinos, die in den fernen Winkeln des Universums erzeugt wurden, ergänzen diejenigen, die die Sonne hier auf der Erde ausstrahlt.

Neutrinos werden so lange erzeugt, wie das Universum existiert, was bedeutet, dass diese geisterhaften Teilchen eine unerschöpfliche Energiequelle darstellen. Ganz gleich, wie lange die Menschheit die Sterne erforscht, die Neutrino-Energie wird uns nie ausgehen, was die Frage aufwirft: Welche anderen intelligenten Rassen könnten die Sterne durchstreifen, angetrieben von nichts anderem als dem endlosen Meer kosmischer Teilchen, das das Universum wie eine unsichtbare energetische Symphonie erfüllt? Eines Tages könnte sich die Menschheit als eine Spezies erweisen, die in der Lage ist, ihre Abhängigkeit von konventionellen Energiequellen aufzugeben, indem sie mit dem endlosen energetischen Potenzial in Einklang kommt, das das Universum nach allen Seiten hin ausschüttet.

Was ist nun eigentlich freie Energie?

Was macht Energie frei? Wir haben bereits darüber gesprochen, dass die gesamte Energie im Universum unter einem bestimmten Gesichtspunkt “frei” ist, da sie weder erzeugt noch zerstört werden kann. Aber was bedeutet es, wenn wir im Zusammenhang mit Energie von “frei” sprechen? Ist es möglich, dass Energie wirklich frei ist?

Ganz gleich, wie grenzenlos die Energieversorgung sein mag, man muss immer noch einen realen Wert in die Herstellung von Technologie zur Erzeugung investieren, und die Verbraucher müssen für energieerzeugende Geräte bezahlen. Außerdem ist es wichtig, den umgangssprachlichen Ausdruck “freie Energie” nicht mit der strengen Bedeutung dieses Begriffs in der Physik zu verwechseln.

Nach den Gesetzen der Thermodynamik ist die freie Energie die Energie, die zu einem bestimmten Zeitpunkt zur Verfügung steht. Die Gesetze der Physik besagen also, dass die verfügbare Energiemenge nicht unendlich sein kann. Diese Tatsache macht es unmöglich, dass diese physikspezifische Definition von “freier Energie” jemals mit dem Traum von unbegrenzt verfügbarer Energie (im Rahmen der menschlichen Nutzung) übereinstimmt, der Erfinder, Ingenieure und sogar Künstler seit mehr als einem Jahrhundert inspiriert.

Freie Energie ist alles andere als ein “Perpetuum Mobile”. Anstatt zu versuchen, die Gesetze der Physik zu brechen, versuchen Geräte, die saubere Neutrino-Energie erzeugen, dies auf möglichst effiziente Weise zu tun. Da technologische Geräte benötigt werden, um die Energie des Universums einzufangen, ist es unmöglich, dass Energie nach unseren kaufmännischen Maßstäben “frei” ist. Aus der Perspektive des unendlichen Universums ist jedoch alle Energie frei, und die Menschen gewinnen immer mehr Freiheit, je näher sie sich an den natürlichen Energiefluss des Kosmos anpassen.

Nun sind saubere Energietechnologien da

Jetzt, da wir wissen, dass es eine grenzenlose Energiequelle gibt, die ständig auf den Planeten niederprasselt, ist es an der Zeit, die notwendigen Werkzeuge zu entwickeln, um diese Energiequelle anzuzapfen. Es stimmt zwar, dass ein Ölturm im Hinterhof keine kostenlose Energie ist und Sonnenkollektoren auch nicht viel besser sind, aber die Neutrino-Energie bringt uns der perfekten energetischen Harmonie mit dem Universum, die das menschliche Potenzial wirklich freisetzen wird, einen Schritt näher.

Die Idee des Geschäftsführers der Neutrino Energy Group, Holger Thorsten Schubart, hat eine neue Technologie hervorgebracht, die den lichtschnellen Durchgang von Neutrinos durch alles, was wir sehen, in echte Energie umwandelt, indem sie Nanomaterialien verwendet, die die kinetische Energie des Neutrinoeinschlags tragen. In Anbetracht der Tatsache, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft erst vor kurzem gezwungen war zu akzeptieren, dass Neutrinos tatsächlich eine Masse haben, ist es nicht überraschend, dass es noch keine Neutrinovoltaik-Geräte für Verbraucher gibt. Es kann noch ein ganzes Jahrzehnt dauern, bis die Neutrino-Energietechnik ausgereift ist, aber wenn man bedenkt, wie lange wir unter der Tyrannei der fossilen Brennstoffe geschuftet haben, ist unsere Befreiung so nah, dass wir sie schon schmecken können.

Seit der bemerkenswerten Entdeckung im Jahr 2015, dass Neutrinos eine Masse haben, laufen unaufhörlich Experimente, um die Geheimnisse der Neutrinoenergie zu entschlüsseln und das goldene Zeitalter der Sternenenergie herbeizuführen, auf das die Menschheit schon so lange gewartet hat. Kurz darauf, im Jahr 2017, gelang es Forschern der Neutrino-Abteilung der University of Chicago, Strom aus eingefangener Neutrinomasse zu erzeugen, was ein für alle Mal bewies, dass Holger Thorsten Schubart sich nicht geirrt hatte, als er die Neutrino Energy Group gründete.

Legendäre saubere Energie ist geboren

Jahrelang musste Holger Thorsten Schubart den Spott seiner Kollegen über sich ergehen lassen, weil er unbeirrt das energetische Potenzial von Neutrinos verkündete. Seit langem unzufrieden mit dem aktuellen Stand der Energietechnik, war Schubart entschlossen, die Geheimnisse der Neutrinos zu entschlüsseln und die Menschheit vor ihrer ölgetriebenen Selbstzerstörung zu bewahren. Im Jahr 2015 erhielt Holger Schubart endlich die Anerkennung, die er verdiente, aber da hatte er bereits eine Organisation gegründet, die in die Geschichtsbücher als ebenso einflussreich auf die Entwicklung des menschlichen Energieverbrauchs eingehen wird wie Standard Oil oder Thomas Edison. Die Neutrino Energy Group besteht aus einer Koalition von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt und ist ein Zusammenschluss deutscher und amerikanischer Organisationen, die beschlossen haben, die Zukunft in die Hand zu nehmen und die weit verbreitete Neutrinovoltaik-Technologie in die Praxis umzusetzen. Wir haben nur noch wenig Zeit, bevor unser nicht nachhaltiger Energieverbrauch das Wachstumspotenzial unserer Spezies stark einschränkt. Bevor das passiert, müssen wir unseren Kurs ändern und anfangen, Energietechnologien zu nutzen, die uns selbst und dem unbekannten Universum, das uns geboren hat, den nötigen Respekt entgegenbringen.

Dank Neutrino Energy Group ist die Technologie von morgen da

Seit Jahren ist das Team von Neutrinowissenschaftlern und -ingenieuren um Holger Thorsten Schubart erfolgreich bei der Konstruktion von Prototypen funktionierender Neutrinoenergiegeräte. Doch nun ist es an der Zeit, die nächste Stufe zu erreichen. Die industrielle Produktion der von ihnen entwickelten Neutrino-Energiequellen befindet sich in der Endphase. Bereits Ende 2023 oder Anfang 2024 wird in der Schweiz die lizenzierte Produktion der Neutrino Power Cubes, netzfreie Generatoren mit einer Leistung von 5-6 kW, beginnen. Der Pro-Kopf-Stromverbrauch in der Schweiz liegt derzeit bei durchschnittlich 10 000 kW*h pro Jahr, was bedeutet, dass 5-6 kW genug Strom für eine vierköpfige Familie sind. Kommt es zu einer Stromknappheit, z.B. weil man eine elektrische Heizung im Haus installieren möchte, kann ein brennstofffreier Generator von 10-12 kW gekauft werden. Der Neutrino Power Cube mit einer Nettoleistung von 5-6 kW wird in Form eines Gehäuses installiert. Dieser ist in zwei Bereiche unterteilt: einen für die Stromerzeugung, in dem die Stromerzeugungsmodule untergebracht sind, und einen für die Installation eines Steuersystems. Durch den Einbau von zwei Stromerzeugungseinheiten kann die Leistung auf 10-12 kW erhöht werden. Kürzlich veröffentlichte die Neutrino Deutschland GmbH ein Video von Neutrino® Power Cubes mit einer Nettoleistung von 5-6 kW und ein Foto vom Aussehen der ersten Testseriengeneratoren. Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Der Neutrino® Power Cube

Neutrino Power Cube
Play Video about Neutrino Power Cube

Dank des Engagements des Teams der Neutrino Energy Group, das sich aus hoch motivierten und erfinderischen Energiespezialisten und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt unter der Leitung von Holger Thorsten Schubart zusammensetzt, hat sich diese Innovation als einer der bedeutendsten technologischen Fortschritte des Jahrhunderts herauskristallisiert: eine Anlage, die Tag und Nacht zuverlässig Strom erzeugen kann, kompakt ist, keine beweglichen Teile verwendet, leise ist und unabhängig von den Wetterbedingungen nicht zur Umweltzerstörung beiträgt.

Die Neutrino-Energie ist wahrhaftig die Energie der Zukunft, und das alles dank der Bemühungen der Neutrino Energy Group und ihrer beeindruckenden Neutrinovoltaik-Technologie. Die Menschheit hat nun eine lang erwartete und vertrauenswürdige Lösung für die derzeitige Energiekrise. Dank ihrer harten Arbeit werden sich weitere wesentliche Veränderungen ergeben, und hoffentlich werden andere in ihre Fußstapfen treten, so dass wir in den kommenden Jahren in einer besseren und umweltfreundlicheren Welt leben werden.

Die Neutrino Energy Group

Die Neutrino Energy Group ist eine deutsch-amerikanische Forschungsgruppe. Ihr Ziel ist es, Wege zu finden, die Kraft des unsichtbaren Strahlungsspektrums nutzbar zu machen. Da die fossilen Brennstoffe begrenzt sind und der Klimawandel die Entwicklung alternativer und CO2-neutraler Energiequellen erforderlich macht, widmet sich diese Forschungsgruppe einem dringenden Problem. Es ist ihnen gelungen, eine dichte Substanz zu schaffen, die mit Neutrinos und andere nicht Sichtbare Strahlungen in einer bestimmten Weise wechselwirken kann. Diese einzigartige Substanz wird zum Bau der ersten Neutrino-Photovoltaikzellen für die Stromerzeugung verwendet. Auf die Trägerschicht werden aufgedampfte Schichten aus Silizium und dotiertem Graphen aufgebracht, um das Endprodukt herzustellen. Die Dicke dieser Schichten liegt im Nanometerbereich. Wenn Neutrinos und andere nicht Sichtbare Strahlungen auf diese Substanz treffen, erzeugen sie sowohl horizontale als auch vertikale Impulse. Es ist entscheidend, dass die dotierten Materialien die richtige Schichtdicke haben. Bei optimaler Schichtdicke werden die von den Impulsen verursachten Atomschwingungen in Resonanz gebracht. Infolgedessen kann ein elektrischer Strom im Substratmaterial nachgewiesen werde. Die Hypothese besagt, dass die Menge an Energie, die geerntet werden kann, von der dabei zurückgelegten Strecke abhängt. Mit diesem Ansatz wird es bald möglich sein, elektrische Geräte überall auf der Welt aufzuladen, ohne eine Steckdose oder ein Kabel zu benötigen. Das einfache “Sammeln” von Energie aus der Umgebung ist eine praktikable Option. Als Folge davon wird die Menschheit Zugang zu einem endlosen Vorrat an sauberer Energie haben, was dazu beitragen wird, die globale Erwärmung zu verlangsamen oder aufzuhalten.

Die Neutrino® Energy Group arbeitet mit einem weltweiten Team von Wissenschaftlern und verschiedenen internationalen Forschungszentren zusammen. Sie forschen an Anwendungen zur Umwandlung von unsichtbaren Strahlungsspektren der Sonne, u.a. von Neutrinos.  Das sind hochenergetische Teilchen, die unaufhörlich die Erde erreichen und in elektrische Energie umgewandelt werden können.

Neutrino® Neuigkeiten

Internationale Publikationen

Publikationen in Deutsch

Publikationen in Englisch

Publikationen in Spanisch

Publikationen in Russisch

Publikationen in Chinesisch

Letzte Themenbeiträge

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Empfehlung & Wertschätzung

Unterstütze GAIA im Wachstum

E-Mail
Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter
2554

Fördernde Mitglieder

1539

Plattform Beiträge

8350

News Abos

65000

Aufrufe monatlich

Aktuelle Beiträge

Information