Inhalt wird geladen
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner
Events
Gaia Featured Post

Prognosen zur Energieentwicklung im 21. Jahrhundert vom Experten

Neutrino News

Nach Unfällen in Tschernobyl und Fukushima schien es zunächst, als ob die Welt zugunsten von Solar- und Windenergie die atomare Energieerzeugung aufgibt.

Die Argumente der Gegner der Entwicklung der Kernenergie basierten immer auf der Gefahr dieser Art der Stromerzeugung und dem Vorhandensein radioaktiver Abfälle. Die derzeitige Situation, in welcher ein AKW beschossen wird, liefert den Gegnern der Atomstromerzeugung zusätzliche Argumente. Dennoch wird zum Beispiel an Deutschland, ein Land das die Kernenergie kategorisch ablehnt und Kernkraftwerke stilllegt, Japan, welches die Entwicklung der Kernenergie praktisch aufgegeben hat, weiterhin von Frankreich, die diese weiter betreiben und auch nicht stilllegen wird, der überschüssige Strom verkauft. Darüberhinaus haben die Vereinigten Staaten und Polen im Oktober 2020 ein Abkommen über die Zusammenarbeit beim Ausbau, der Modernisierung und der Entwicklung des polnischen Kernenergieprogramms geschlossen und planen, innerhalb von 20 Jahren mehrere Kernkraftwerke zu bauen.

Warum gibt es keine gemeinsame konsolidierte Meinung zur Reform des Energiesektors im Prozess der Aufgabe der Nutzung fossiler Brennstoffe?

Zu diesem Thema äußerte sich L.K. Rumyantsev, Ph.D., ein Spezialisten für Kernkraftwerke und alternative Energien und stellvertretender Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der Neutrino® Energy Group.

Rumjanzew Leonid. Es scheint mir, dass derzeit nur entwickelte Länder mit hohem Pro-Kopf-Einkommen es sich leisten können, auf alternative Energien umzusteigen und vor allem auf Solar- und Windenergie. Es ist kein Geheimnis, dass der Strompreis aus diesen beiden Arten der Stromerzeugung höher ist als für Strom aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe und tatsächlich subventioniert ist. Darüber hinaus Ihre

Wie Sie wissen, ist der Preis für von Kernkraftwerken erzeugter Strom einer der niedrigsten. Länder wie Polen, Ungarn, Indien, China, Russland und viele andere sind sehr daran interessiert, billigen Strom zu erhalten. Sie haben keine Angst vor Kernenergie, zumal neue Blöcke mit einem erhöhten Schutzniveau im Falle eines globalen Unfalls gebaut werden können. Die Bereitschaft, nicht nur von Terroristen, sondern auch von einzelnen Staaten, Sabotage an  Kernkraftwerken durchzuführen, hingegen wird Planer neuer Atomkraftwerke ernsthaft abschrecken.

Holger Torsten Schubart
Rumyantsev L.K., Ph.D., stellvertretender Vorsitzender des wissenschaftlichen Rates der Neutrino Energy Group

In den Weltmedien wurde in den letzten drei Jahren die Möglichkeit, Strom unter dem Einfluss von Umgebungsstrahlungsfeldern zu gewinnen, aktiv diskutiert. Sogar der Begriff “freie Energie” wurde eingeführt. Glauben Sie, dass diese Richtung vielversprechend ist?

Rumjanzew Leonid. Die Schaffung von kraftstofffreien Generatoren (BTG) der “freien Energie” ist von großem Interesse, da sie fossile Brennstoffe für zukünftige Generationen sparen würde. Derzeit gibt es zwei Arbeitsbereiche zu BTGs: Zum einen die Wirkung von Permanentmagneten auf ein rotierendes Schwungrad, wodurch es möglich ist, die Effizienz einer solchen Anlage mehrmals zu erhöhen. Und Zweitens die Verwendung neuester Nanomaterialien, um die Energie von Partikeln aus Strahlungsfeldern der Umgebung in elektrischen Strom umzuwandeln. In Installationen dieser Art gibt es keine rotierenden Teile. Das bedeutet, dass es während des Betriebs keine physische Abnutzung gibt, also praktisch keine Wartung erforderlich ist.

Es fällt mir schwer, die Perspektiven und Ergebnisse der Arbeit in die erste Richtung zu beurteilen. Doch die Ergebnisse der Arbeit, die eine Gruppe von Wissenschaftlern der Neutrino Energy Group unter der Leitung des promovierten Wirtschaftswissenschaftlers und Mathematikers Holger Thorsten Schubart in Deutschland erzielt hat, sind sehr beeindruckend.

Die von Neutrinovoltaic entwickelte Technologie ermöglicht es, BTGs unterschiedlicher Kapazität zu erzeugen, bis hin zur Nutzung in Elektrofahrzeugen. Meiner Meinung nach kann diese Entwicklung mit ihrer breiten Einführung behaupten, die wichtigste Entdeckung des 21. Jahrhunderts zu sein.

Die Geschichte kennt viele Erfindungen und Entdeckungen, die von den Zeitgenossen nicht geschätzt wurden und nicht richtig entwickelt wurden. Im Bereich Energie und Elektromobilität können Sie zum Beispiel die Ergebnisseder Arbeit des brillanten serbischen Wissenschaftlers Nikola Tesla nehmen,  die moderne Wissenschaft bis jetzt nicht reproduzieren kann.

Rumjanzew Leonid. Ich stimme zu, dass ohne die Einführung von Entdeckungen in der Industrie, egal wie brillant sie sind, sie nur Entdeckungen bleiben. Aber ich bin mir sicher, dass die Arbeit von Dr. Holger Thorsten Schubart ein anderes Schicksal erwartet. Da er nicht nur Wissenschaftler, sondern auch ein professioneller Organisator war, konnte er große Investmentunternehmen für die Ergebnisse seiner Arbeit begeistern, die ihrerseits das Investitionskapital für die Umsetzung der Entwicklung zur Verfügung stellte. Diese Aktivitäten führen zu einem schnellen Ergebnis. Bereits Ende 2023 – Anfang 2024 wird in der Schweiz die lizenzierte industrielle Produktion von Neutrino® Power Cubes , also kraftstofffreien Generatoren von “freier Energie” mit einer Nettokapazität von 5 – 10 kW beginnen, die zunächst für den Wohnungsbau ausgelegt sind. Laut den Entwicklern ist dies derzeit der beliebteste Markt für derart entwickelten Produkte.

Können Sie uns kurz das Funktionsprinzip des Neutrino® Power Cubes, also dem kraftstofflosen Generator erläutern und etwas zu seinen Abmessungen und ungefähren Kosten sagen?

Rumjanzew Leonid.  Der Mechanismus der elektrischen Erzeugung beruht auf der Eigenschaft von Graphen. Aufgrund der Besonderheiten seines Kristallgitters kann es nur in der 3D-Ebene nachhaltig existieren. Oszillationen von Graphen-Atomen, die aufgrund des Vorhandenseins eines hexagonalen Kristallgitters zum Auftreten wellenartiger Schwingungen – dem Graphenfilm – führen, sind eine unerschöpfliche Stromquelle. Eine Schicht Graphenfilm ist in der Lage, eine sehr kleine Leistung von elektrischem Strom zu erzeugen. Die Idee der Wissenschaftler der Firma Neutrino Energy Group war nun, das Nanomaterial mehrschichtig zu verbinden, indem Schichten aus dotiertem Silizium zwischen einzelne Graphenschichten gelegt wurden. Derart konstruiert, kann ein Wafer mit den Abmessungen von 200 x 300 mm eine Spannung von 1,5 V bei einem Strom von 2 A produzieren.

Dies führt zum Auftreten von Polarität: Die beschichtete Seite hat einen positiven Pol, die unbeschichtete Seite einen Negativen. Da die Bewegungen (Oszillation) von Graphen-Atomen von der thermischen Brownschen Bewegung der Atome und den Auswirkungen von Teilchen der umgebenden Strahlungsfelder des unsichtbaren Spektrums – allen voran Neutrinos – abhängen, sind die Platten wie eine Packung Kopierpapier übereinander angeordnet und zu einer stabilen sequentiellen Verbindung komprimiert

Die Erkenntnis, Platten untereinander derart zu verbinden, gewährleistet die Kompaktheit eines Neutrino® Power Cubes. Mit einem Satz solcher Platten zur elektrischen Stromerzeugung kann später jeder Ingenieur benötigte Eigenschaften von Ausgangsleistung des BTG in Bezug auf Strom und Spannung selbst bestimmen.

Der Neutrino® Power Cube mit einer Nettokapazität von 5 – 6 kW wird in Form eines Schaltschrankes hergestellt, der in 2 Bereiche unterteilt ist: Einerseits die elektrische Erzeugung, andererseits die Steuerung. Der Cube hat eine Größe von ca. 800 x 400 x 600 mm und ein Gewicht von ca. 50 kg. Im Steuerungssystem werden Wechselrichter platziert, die den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom zu 220 V und 380 V umwandeln. Geplant ist auch ein Gleichstromausgang für den direkten Anschluss von zum Beispiel Computern. Augenblicklich beträgt der von der Schweizer Firma geschätzte Nettopreis für einen solchen “freien Energiegenerator” ca. 11.000 Euro. Basierend auf dem aktuellen Niveau der Strompreise in europäischen Ländern ist die Amortisationszeit also recht gering.

Quellenlink

Die Neutrino Energy Group

Die Neutrino Energy Group ist eine deutsch-amerikanische Forschungsgruppe. Ihr Ziel ist es, Wege zu finden, die Kraft des unsichtbaren Strahlungsspektrums nutzbar zu machen. Da die fossilen Brennstoffe begrenzt sind und der Klimawandel die Entwicklung alternativer und CO2-neutraler Energiequellen erforderlich macht, widmet sich diese Forschungsgruppe einem dringenden Problem. Es ist ihnen gelungen, eine dichte Substanz zu schaffen, die mit Neutrinos und andere nicht Sichtbare Strahlungen in einer bestimmten Weise wechselwirken kann. Diese einzigartige Substanz wird zum Bau der ersten Neutrino-Photovoltaikzellen für die Stromerzeugung verwendet. Auf die Trägerschicht werden aufgedampfte Schichten aus Silizium und dotiertem Graphen aufgebracht, um das Endprodukt herzustellen. Die Dicke dieser Schichten liegt im Nanometerbereich. Wenn Neutrinos und andere nicht Sichtbare Strahlungen auf diese Substanz treffen, erzeugen sie sowohl horizontale als auch vertikale Impulse. Es ist entscheidend, dass die dotierten Materialien die richtige Schichtdicke haben. Bei optimaler Schichtdicke werden die von den Impulsen verursachten Atomschwingungen in Resonanz gebracht. Infolgedessen kann ein elektrischer Strom im Substratmaterial nachgewiesen werde. Die Hypothese besagt, dass die Menge an Energie, die geerntet werden kann, von der dabei zurückgelegten Strecke abhängt. Mit diesem Ansatz wird es bald möglich sein, elektrische Geräte überall auf der Welt aufzuladen, ohne eine Steckdose oder ein Kabel zu benötigen. Das einfache “Sammeln” von Energie aus der Umgebung ist eine praktikable Option. Als Folge davon wird die Menschheit Zugang zu einem endlosen Vorrat an sauberer Energie haben, was dazu beitragen wird, die globale Erwärmung zu verlangsamen oder aufzuhalten.

Die Neutrino® Energy Group arbeitet mit einem weltweiten Team von Wissenschaftlern und verschiedenen internationalen Forschungszentren zusammen. Sie forschen an Anwendungen zur Umwandlung von unsichtbaren Strahlungsspektren der Sonne, u.a. von Neutrinos.  Das sind hochenergetische Teilchen, die unaufhörlich die Erde erreichen und in elektrische Energie umgewandelt werden können.

Neutrino® Neuigkeiten

Internationale Publikationen

Publikationen in Deutsch

Publikationen in Englisch

Publikationen in Spanisch

Publikationen in Russisch

Publikationen in Chinesisch

Letzte Themenbeiträge

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Empfehlung & Wertschätzung

Unterstütze GAIA im Wachstum

E-Mail
Drucken
Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter
2552

Fördernde Mitglieder

1517

Plattform Beiträge

8300

News Abos

65000

Aufrufe monatlich

Aktuelle Beiträge

Information