Suche
Close this search box.

Update Infinity SAV Projekt

Wegen Schwierigkeiten bei der Veröffentlichung des Beitrags hier eine Wiederholung:

Bevor nun die Urlaubszeit beginnt, freue ich mich, ein ausführliches Update zu unser Kooperation mit InfinitySAV zur Verfügung zu stellen.


Aktueller Stand & Fortschritte: Wie bereits im Februar berichtet, haben wir die exklusiven Distributionsrechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz von der Infinity SAV Gruppe erworben.

Hierfür bereiten wir uns mit vereinten Kräften auf den Vertrieb vor :

Bild 00

Bild 01

Ebenfalls haben wir von der InfinitySAV Gruppe detaillierte Konstruktionszeichnungen erhalten, um unseren eigenen Generator – den „GAIA by Infinity – Power Unit“ – selbst zu bauen und in leicht abgeänderter Form im Eigenvertrieb zu vertreiben.

Die Funktionsweise haben wir in einem kurzen Video beschrieben:

(z.Zt. nur in Englisch)

Unsere GBI – Power Unit soll ohne einen externen Motor auskommen und basiert auf einem älteren Funktionsmuster. Siehe hierzu auch die ersten drei Videos „1 kW magnetic motor“ auf der Seite von Infinity:

https://infinitysav.com/magneticgenvideo.
(Dort wird das kleine Funktionsmuster sogar vollständig demontiert)

Und eigentlich sollte unser eigenes Gerät bereits ab 01.07. selbständig im Dauertest laufen. Dafür wurden mit InfinitySAV bereits zwei Termine zum Anschluss und Konfiguration der bereits Ende 2017 übergebenen Steuerung vereinbart.

Doch wie es im Zuge des Prototypenbaus halt so ist, ist das Einzige worauf man sich wirklich verlassen kann, dass das Unerwartete mit Sicherheit eintritt. Die technisch-konstruktiven Lernphasen haben uns immer wieder vor zu lösende Komplikationen gestellt, die einerseits finanziell erst von privaten Unterstützern und andererseits aber vor allem, nur mit einer Kette von zeitlichen Verzögerungen gelöst werden konnten. Leider haben wir diesen Umständen geschuldet, beide von Infinity angebotenen Zeitfenster zur Inbetriebnahme verpasst.

Doch was lange währt wird endlich gut. Unser Eigenbau ist nun tatsächlich endlich fertig und wartet nun nur noch auf den Anschluss durch Infinity SAV.

Infinity Sav Update 002
Infinity Sav Update 003

Tatsächlich haben wir dafür im Moment von Infinity nun noch keine verbindliche Terminzusage vorliegen. Obwohl unsere eigenen Versuche sehr vielversprechend waren, möchten wir aufgrund der historischen Erlebnisse mit GAIA Lieferanten, erst einen wirklich „wasserdichten“  Funktionsnachweis haben. Davor können und wollen wir nicht Investieren.

Wie oft im Leben – und das gilt ganz besonders für Erfinder – werden Prioritäten aber auch an die Wünsche von den Kunden ausgerichtet, die eben finanzkräftig genug sind und Ihre Vorstellungen auch direkt an eine Zahlung koppeln können.

In diesem Falle, hat eben zwischenzeitlich ein Kunde bei Infinity den besonderen Wert auf eine Heizungsvariante gelegt und eine – mehr als sechstellige Summe – für ein entsprechendes Funktionsmuster hinterlegt.

Bei der Ursprungskonstruktion dieser „Öl-Turbine“ waren wir sogar bereits in 2017 fast während der gesamten Entstehungsphase in Korea anwesend. Diese Maschine wurde eigentlich zugunsten des Magnetgenerators – weil wir so gedrängelt haben – zurückgestellt

Diese neue Maschine ist in weiteren Details nun auch auf dem Facebook Auftritt von Infinity zu sehen:

Da wir diesen “Heizungs-Kunden” finanziell weder überbieten können – noch das überhaupt wollen – wären wir der Realität ins Auge blickend – nun z.Zt. schlicht zum Warten verbannt.

In dieser Zeit haben wir jedoch die Veröffentlichungen eines GAIA-Mitglieds sehr interessiert beobachtet. Hier wurde die Achillesferse der Projektfinanzierung, mit der aktuell sehr spannenden und z.Zt. allgegenwärtigen „Blockchain“ Entwicklung verbunden – einem ICO. (Ein ICO – Initial Coin Offering ist eine Methode des Crowdfundings, um ein Projekt mit hilfe einer Kryptowährung zu realisieren)

Und in der Tat macht das sehr viel Sinn – auch für uns!

Bevor wir ein Produkt – öffentlich – in die Welt tragen, soll und muß ein lückenloser Funktionsnachweis erbracht werden.

Wir stellen uns den Ablauf von diesem „Proof of Concept“ wie folgt vor:

  • SCHRITT 1   Der funktionierende GBI wird zu uns verbracht und incl. Verbrauchern und Messgeräten angeschlossen.
  • SCHRITT 2   Alle Verbraucher (Heizung, Licht, irgendein Arbeit verrichtender Motor) sollen wie auch die Meßgeräte genormt sein und von einer namhaften Zertifizierungsgesellschaft (TÜV, SGS, Germanischer Lloyd, Bureau Veritas, etc. ) installiert werden.
  • SCHRITT 3   Die gesamte Installation soll innerhalb einer „Art Glasraum“ verbaut sein, der sogar auf durchsichtigen Plexiglas Blöcken steht. Jedenfalls soll ersichtlich sein, dass es keine Zu- oder Ableitungen zum Testgerät gibt.
  • SCHRITT 4   In und um den Raum herum werden 10-15 Kamera´s installiert, mittels derer man aus allen Perspektiven den GBI und die genormten Verbraucher beobachten kann. Ebenfalls werden 2 große TV´s im Raum sein – auf dem einen irgendein weit-empfangbarer Nachrichtensender und auf dem anderen eine gut sichtbare permanent laufende Stoppuhr.
  • SCHRITT 5   Schon während der gesamten Aufbauphase möchten wir unseren Distributionspartnern, Bestellern und GAIA Mitgliedern, den Zugriff auf diesen Live Video Stream geben.
  • SCHRITT 6   Der Test selbst, sollte mindestens ca. 10-14 Tage am Stück – rund um die Uhr – laufen und von jedem zu verfolgen sein.

Natürlich darf der Erfinder selbst bei dem Test anwesend sein, aber ab dem offiziellen Start der Maschine hat niemand mehr Zutritt zu dem Raum. Sofern doch ein Zutritt erfolgen muß, gilt der Test als abgebrochen und beginnt über den ganzen Zeitraum von neuem. Wir halten einen solchen Dauertest für die Kunden als unverzichtbar und für den Erfinder als angemessen. Sobald wir dann nach einem solchen 14 tägigen – 24/7 Test, den Zertifizierer bitten, uns die eingespeiste und verbrauchte Summe der Energie für die Verbraucher zu bestätigen, braucht es keinerlei „Vertrauens-Vorschussleistung“ mehr (Natürlich ist uns bewusst, das auch wenn man über´s Wasser laufen kann – sich irgendjemand findet, der dann fragt ob wir wohl nicht schwimmen können). Aber das Video wird genau so durchgehend, live und ohne jegliche Unterbrechung oder Bildschnitt abrufbar sein und im nachhinein auch bei uns so archiviert.

Diesen Ablauf haben wir übrigens auch mit InfinitySAV abgestimmt. Mehr noch, jeder Erfinder der uns mit einem interessanten Gerät oder Konzept kontaktiert, bzw. in den letzten 6 Monaten kontaktiert hat, wird und wurde von vornherein auf diese Testprozedur hingewiesen. Jeglicher signifikante Geldfluss kann und wird erst nach diesem „Proof of Concept“ erfolgen. Wir hoffen das dadurch auch Wetten auf eine Funktionsweise entbehrlich werden.

Wir danken in diesem Zusammenhang auch der Fa. Rosch und Ihren adligen Erfüllungsgehilfen für die Erkenntnisse und Lernkurve, die uns zu dieser Vorgehensweise geführt haben.

Hier die ersten Entwürfe, wie so ein Raum vlt. aussehen könnte:
Wir denken an eine Größenordnung von ca 30 m², die aber eben vollständig isoliert und aus jeglichen Perspektiven einsichtig sind.

Um diese Tests zu ermöglichen und auch um Erfindern einen klaren Weg und Ablauf zum Vertrieb Ihrer Produkte – und nicht zuletzt dann auch zu Ihrem verdienten Ertrag für die Erfindung – zu verhelfen, bereiten auch wir einen ICO vor.

Als Zeitplan sehen wir die Pre-ICO Phase in diesen Sommer und die finale ICO Phase bis Herbst 2018.

Unsere Vorbereitungen sind abzurufen auf der Seite: www.gaia-projects.org
(Achtung, die Seite befindet sich noch im Aufbau und noch sind nicht alle Informationen richtig)

Aber auf jeden Fall haben wir hier noch zwei weitere Videos des GBI „in Funktion“:
https://gaia-projects.org/gbi-powerunit/

Im Moment befindet sich der GAIA-Projects Token gerade in der Programmierung. Der Smart-Contract basiert auf der Ethereum Blockchain und wird unter dem ERC-20 Standard entwickelt.

Sobald wir hierfür den „Startknopf“ gedrückt haben, werde ich noch einmal hier berichten und für Interessierte Mitglieder einen besonderen „Family & Friends Bonus“ anbieten.

So, das war´s für den Moment – Ich danke für das Lesen bis hierher – und wünsche in diesem Sinne, allen Mitgliedern einen warmen und erholsamen Sommer..

Hinweise für bereitgestellte Inhalte von Autoren

Kommentare & Meinungen

Newsletter

Mit Freunden teilen

E-Mail
Telegram
WhatsApp
Facebook
Twitter
Drucken
2658

Fördernde Mitglieder

1674

Plattform Beiträge

9900

News Abos

81000

Aufrufe monatlich

Aktuelle Beiträge

Neutrinovoltaik Energiefelder zur Stromerzeugung
EnergieNeutrino® Power CubeNeutrinos

Energiefelder kompensieren wachsenden Strombedarf

Schneider Kongress Fellbach Schwabenlandhalle
Inge und Adolf SchneiderKongressNETJournal

Schneider’s Kongress: Technologien der Neuen Zeit

CO2 Titelbild, Bildquelle: Kanenori auf Pixabay
CO2KohlendioxidMedien

CO2: Funktion und Ursprung

Holcomb 40 kW Generator
EnergieEnergietechnologieEnergiewandler

Holcomb Energy System (HES) – Kostenlose Energie

Plattformen und Netzwerke

Translate