Inhalt wird aufbereitet
Suche
Einschränkungen
Nur exakte Treffer
Überschriften
Textsuche
Beiträge
Veranstaltungen
Partner

Aus dem Netzwerk: ÖVR Aussendung vom 11.12.

Abiotisches Öl: und wer weiß noch davon?

Diesmal veröffentliche ich einen Erfahrungsbericht eines langjährigen Bekannten, der sehr kritisch durch die Welt geht und fast alles hinterfragt – wie ein kleines Kind mit guter Grundausbildung

Es geht mal darum, ob die OMV von der Existenz des „abiotischen Öles“ Bescheid weiß, also Erdöl, dass nicht biologischen Ursprungs ist, worüber ich schon mal einen Vortrag hielt.

  • Der gekürzte Bericht von November 2017:
    „Es wird so um 1983 gewesen sein, da waren wir, also die Telekommitarbeiter in Schwechat in der Raffinerie.
    Wie üblich war eine Gruppe von Mitarbeitern überhaupt nicht interessiert oder sie waren doch interessiert aber nur an der Kantine.
    Also gingen wir als sehr kleine Gruppe mit einem OMV-Mitarbeiter der schon etwas älter schien, in einen Seminarraum, um dort einen Film über Erdölgewinnung zu sehen.
    Klar ging es auch darum, wie viel es noch vom Saft da unten geben könnte.Erst ließ er uns herumraten, um herauszufinden was wir eigentlich von der ganzen Sache verstünden, letztlich war er recht angenehm überrascht, was wir so alles wussten.
    Klar wussten wir, dass Erdöl aus organischen Stoffen besteht…

    Sonderbar war aber seine Feststellung, nämlich dass auf bekannten Planeten auch Kohlenwasserstoffe zu finden seien,
    also fragte er uns, woher denn nun dieses Erdöl stammen sollte, wenn nicht von Plankton?
    Da waren wir einigermaßen paff.
    Ja und als er uns sagte, wie lange es noch Erdöl gäbe, da waren wir alle ziemlich still in der Runde.

    Die Erdölkrise war damals noch in aller Munde und deswegen hatte ich hinterher viel nachzudenken.
    Er sagte damals schon, dass sich die leeren Erdöllager wieder füllen würden!!??
    Was, wie? unmöglich? oder doch…?…
    Johann Reifböck/ehemaliger Telekom-Mitarbeiter

Mein Kommentar:
Über das „abiotische Öl“ wird bis heute in den MAINSTREAM- Medien ziemlich geschwiegen. Abgesehen davon, käme die Wissenschaft SOFORT in einen Erklärungsnotstand. Wenn sie jedoch annehmen würde, dass der innerste Erdkern aus Wasserstoff besteht, in welcher Form auch immer, gäbe es gleich eine mögliche Erklärung, wie diese Kohlenwasserstoffe entstehen könnten. Tja und wie wir Insider wissen, sorgt die Raumenergie ständig für „Materienachschub“, da sie sich zum Teil beim Durchdringen des Planeten eben in Materie – hier Wasserstoff – umwandelt. Und zusätzlich noch für die ständige Erdexpansion sorgt… was die offizielle Wissenschaft ebenfalls total negiert. Siehe den Dokufilm „Und sie bewegt sich doch“ von Franz Fitzke

Link – mehr zum abiotischen Öl:

MEHR INFOS ZUM ABIOTISCHEN ÖL

Sie haben auch einen interessanten Erfahrungsbericht oder kennen einen Film, einen seriösen link der zum Thema „ultimative Energie der Zukunft“ passt? Einfach einsenden. Wir behalten uns aber vor, eventuelle Streichungen zu machen.

Eine schöne Nachdenkzeit wünsche ich Ihnen. Ing. Wilhelm Mohorn, ÖVR Präsident samt dem ÖVR-Team

Hinweise:
Zitierte Inhalte unterliegen der Verantwortung des Urhebers. Wir verbreiten die Aussendungen im Rahmen einer Partnerschaft.

LINK ZUR ÖVR WEBSEITE

Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Auch interessant

stimme und gegenstimme header

S & G Ausgabe 39 / 2021

Chefredakteur Stefan Magnet von AUF1.TV analysierte in einem aufrüttelnden Beitrag vom 24.09.2021 die aktuelle globale

Information

Populär

Translate

Lass Dich inspirieren.

informativ und unverbindlich